Rosendahl
Vorrang-Schild stand auf der falschen Straßenseite

Rosendahl (dp). Die Coesfelder Polizei ermittelt weiter wegen des tödlichen Unfalls vor Osterwick am Dienstag. Zu den ersten Erkenntnissen gehört, dass wohl ein Hinweisschild auf der falschen Straßenseite stand. So hatte der Verkehr auf der Seite der Arbeiter „Vorrang vor dem Gegenverkehr“. Das sei zwar nicht gleichbedeutend mit einem Vorfahrtsschild und die Sorgfaltspflicht gelte weiterhin, aber man hätte die Baustelle eventuell auf der anderen Seite erwarten können, erklärte Polizeisprecher Martin Pollmann.

Mittwoch, 30.04.2014, 17:32 Uhr

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2420179?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947623%2F2606787%2F2606789%2F
Nachrichten-Ticker