Open Air am Torhaus mit „Duo Caprice“ am Sonntag (11. 5.)
Zwei Frauen und zehn Saiten

Rosendahl. Im Mittelpunkt stehen zwei Frauen und zehn Saiten. Eine Violine und eine Gitarre. Mehr benötigen Stefanie Leistritz und Ulla Marhold nicht, um die Zuhörer in ihren Bann zu ziehen. Wenn dann noch die beeindruckende Kulisse des Torhauses in Holtwick und hoffentlicher blauer Himmel hinzu kommen, steht das Open-Air-Konzert im Rosendahler Kulturprogramm an: Das „Duo Caprice“ wird am Sonntag (11. 5.) ab 11 Uhr unterhaltsame Stunden gestalten.

Samstag, 03.05.2014, 14:18 Uhr

Mittlerweile sind es meist über 100 Besucher, die diese besondere Konzert-Atmosphäre genießen. „Die Zahlen haben sich kontinuierlich nach oben entwickelt“, freut sich die Rosendahler Kulturbeauftragte Dorothea Roters. „Wir hoffen, dass wir diesen Trend fortsetzen können.“ Seit 2005 zählt das Open Air am Torhaus zu den besonderen Höhepunkten der Kulturkarte. Bisher, freut sie sich, habe das Wetter meist mitgespielt: „Wir werden aber Sorge dafür tragen, dass das Konzert auf jeden Fall stattfinden kann.“ Dabei freut sich die Kulturbeauftragte erneut über den tatkräftigen Einsatz des Heimat- und Kulturvereins Holtwick, der einmal mehr für einen Imbiss sorgen wird.

Mit Unterstützung der VR-Bank Westmünsterland hat Dorothea Roters diesmal das „Duo Caprice“ gewonnen, das bereits seit 1991 gemeinsam auftritt – frei von musikalischen Konventionen und Zwängen können sie das spielen, was ihnen und dem Publikum Spaß macht. Ihr Programm steht unter dem Motto „Von Barock bis Bar und Rock“ und vermittelt genau diese Vielseitigkeit. „Inspiriert von der Idee der traditionellen Salonmusik haben wir uns ein sehr breit gefächertes Repertoire erarbeitet, das von Barock bis Rock, von Klassik und alten Schlagern bis hin zu Interpretationen der aktuellen Popmusik reicht“, kündigt Ulla Marhold an.

Stefanie Leistritz (Violine) ist in Bochum geboren und in Münster aufgewachsen. Ihren ersten Violinunterricht erhielt sie im Alter von sechs Jahren. Schon mit 17 Jahren begann sie als Jungstudentin ihr Studium an der Musikhochschule in Münster. Unter anderem war sie Gastmusikerin bei CD-Aufnahmen von Götz Alsmann und hat bereits eine Orchestertournee durch Israel absolviert. Ulla Marhold ist in Waldenburg/Polen geboren und in Bochum im Ruhrgebiet aufgewachsen. Mit neun Jahren entdeckte sie die Gitarre. Ihre musikalischen Helden waren Reinhard Mey und die Beatles, Siegfried Behrens und Julian Bream. Ihre Ausbildung erhielt sie an der Musikhochschule in Münster. Sie ist Dozentin an der Musikschule Hamm und hat schon an Musicalproduktionen mitgewirkt.

Das Open-Air-Konzert im Rahmen der Kulturkarte beginnt am Sonntag (11. 5.) um 11 Uhr am Torhaus von Haus Holtwick. Der Eintritt kostet zehn Euro (Vorverkauf im Bürgerbüro des Rathauses) beziehungsweise zwölf Euro (Tageskasse). Infos: Tel. 02547/77216 und www.rosendahl.de. 7 Aufgrund mangelnden Interesses muss die parallel geplante Veranstaltung „Kunst und Krempel“ am Torhaus ausfallen.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2425564?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947623%2F2606787%2F2606788%2F
Nachrichten-Ticker