Michael Nonhoff gehört seit der Premiere zur Besetzung der Liederabende / Montag Vorverkauf
Heimspiel mit „Szenen einer Ehe“

Rosendahl. Wann die Premiere war? „Da muss ich passen“, zuckt Michael Nonhoff mit den Schultern. „Das ist jedenfalls lange her.“ Tatsächlich gehen die Liederabende bereits in die 17. Auflage seit 2000 – und auch diesmal gehört der Osterwicker wie in all den Jahren zur Besetzung, die im Februar in drei Vorstellungen im Saal des Rathauses „Szenen aus der Ehe“ präsentieren. Der Vorverkauf der frei verfügbaren Karten startet am kommenden Montag (18. 1.).

Freitag, 15.01.2016, 19:10 Uhr

Michael Nonhoff gehört seit der Premiere zur Besetzung der Liederabende / Montag Vorverkauf : Heimspiel mit „Szenen einer Ehe“
Ein bewährtes Team auf der Rathaus-Bühne: (von links) Michael Senzig, Nicole Tamburro, Barbara Arneke und Michael Nonhoff gestalten auch die 17. Auflage der Liederabende. Foto: Archiv

Im ersten Jahr kam Nonhoff noch als Überraschungsgast auf die Bühne. Seitdem gehört der Bariton fest zum Ensemble und wird auch diesmal mit der „Frau der ersten Stunde“, Barbara Arneke (Mezzosopran), mit Nicole Tamburro (Sopran), Michael Senzig (Tenor) sowie den Pianisten Heike und Rolf Janßen-Müller am Flügel ein abwechslungsreiches Programm aus klassischer Oper, Operette und Liedern präsentieren. „Dass es so eine feste Einrichtung wird, damit hätte ich zu Beginn nicht gerechnet“, gibt Michael Nonhoff zu. „Aber das hat sicherlich auch mit der besonderen Atmosphäre zu tun.“ Denn im Rathaussaal sind die Zuhörer ganz nah dran.

Für den freiberuflichen Musiker, der am morgigen Sonntag um 17 Uhr auch das Konzert in der Osterwicker Pfarrkirche mitgestaltet, sind Auftritte in der Heimatgemeinde immer wieder eine spezielle Erfahrung. „Noch aufregender ist aber, dass wir praktisch keine Probenphase haben“, lächelt der 45-Jährige. Das Programm stellen die über Deutschland verteilten Künstler exklusiv für Rosendahl zusammen – und auch nur hier treten sie in dieser Besetzung auf. „Den Ablauf schicken wir uns per Mail zu, dann kann jeder seinen Teil zwischendurch schon proben“, erzählt Nonhoff.

Zusammengeführt werden alle Bestandteile dann mit der heißen Nadel. „Am Tag vor der ersten Aufführung treffen wir uns in Rosendahl, ab dann wird gemeinsam geprobt“, berichtet Michael Nonhoff. Spannend sei das immer wieder – aber alle Beteiligten sind erfahren genug, auch in der Kürze der Zeit für eine professionelle Ausführung zu sorgen. Die ersten Ideen für das Programm des folgenden Jahres werden übrigens schon rund um die Veranstaltungen im Rathaus gesammelt. „Wir spinnen schon mal ein bisschen herum“, lacht der 45-Jährige. Für die Ausgestaltung übernehmen in der Regel Michael Senzig und Barbara Arneke die Federführung. „Ich bin ja gewöhnlich eher in der Kirchenmusik unterwegs“, sagt Nonhoff. „Michael Senzig kennt sich in diesem Bereich besser aus und hat ein großes Repertoire.“ So werden bei der 17. Auflage unter anderem Stücke von Schumann, Mozart und Rossini zu hören sein, aber auch jüngere Beiträge – allesamt passend zum vielsagenden Motto „Szenen einer Ehe“. 7 Die Liederabende, die mit Unterstützung der Sparkasse Westmünsterland präsentiert werden, finden am Freitag (19. 2.) und Samstag (20. 2.) jeweils um 19 Uhr und am Sonntag (21. 2.) um 17 Uhr im Rathaus statt. Ein kleiner Imbiss mit feinen Spezialitäten verwöhnt das Publikum in der Pause. Inhaber der großen Kulturkarte haben ihr Ticket bereits sicher. Alle weiteren Interessenten können sich ihre Eintrittskarte (40 Euro) am Montag (18. 1.) von 9 bis 11 Uhr im Rathaus sichern. Ab Dienstag (19. 1.) können Karten auch telefonisch bei der Kulturbeauftragten Melanie Hinske-Mehlich, Tel. 02547/77114, reserviert werden.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3740163?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947623%2F
Nachrichten-Ticker