Kinder basteln in der Ferienbetreuung für das Darfelder Grusellabyrinth
Deko sorgt für schaurige Atmosphäre

Darfeld. Nein, alles soll noch nicht verraten werden. So viel ließen die Kinder aber schon durchblicken: Gespenster, Kürbisse aller Art oder Gegenstände, die von gruseligen Gespenstern in Beschlag genommen werden: Im Rahmen der Ferienbetreuung der Offenen Ganztagsschule der Antonius-Grundschule Darfeld haben die Kinder jede Menge schaurige Dekoration für das Darfelder Grusellabyrinth gebastelt.

Donnerstag, 24.10.2019, 11:31 Uhr aktualisiert: 24.10.2019, 11:35 Uhr
Kinder basteln in der Ferienbetreuung für das Darfelder Grusellabyrinth: Deko sorgt für schaurige Atmosphäre
Jede Menge schaurige Dekoration bastelten die Kinder in der Ferienbetreuung in der Offenen Ganztagsschule der Antonius-Grundschule. Diese wird beim Darfelder Grusellabyrinth, unter anderem organisiert von Hans Driemer (vorne) und Daniel Schubert (hinten, 3. von rechts), für die richtige Stimmung sorgen. Foto: privat

Mit viel Freude zeigten sie einige Gegenstände. Aber eben nur einige – alles wollten sie nicht verraten, denn es soll am 31. Oktober die Besucher überraschen. „Die Kinder haben sehr viel Spaß daran und freuen sich schon jetzt auf den Abend mit dem Grusellabyrinth“, schilderte Betreuerin Marlies Bertels die Begeisterung der Kinder. Hans Driemer, einer der Organisatoren des Grusellabyrinths, freut sich gemeinsam mit seinen Mitstreitern über die rege Beteiligung der verschiedenen Gruppen im Ort, ohne die dieses Event nicht so stattfinden könnte. Als kleine Belohnung für das Basteln der Dekoration, die das Grusellabyrinth in die richtige Stimmung versetzt, besuchten die Organisatoren Daniel Schubert und Hans Driemer die Kinder der OGS am letzten Tag der Ferienaktion – und verteilten als Dankeschön eine kleine Süßigkeit. Die Frage eines der Grundschulkinder, ob sie an dem Abend auch in Verkleidung kommen dürfen, beantwortete Driemer natürlich mit einem Ja.
„Das Basteln der Deko passte hervorragend zu den anderen Aktionen zum Thema Herbst, die in der Woche angeboten wurden“, bestätigten sowohl Marlies Bertels als auch Ulrike Nattler, die mit den Kinder gebacken hat. Kekse, die Fledermäuse, Gespenster und andere Formen darstellten, wurden unter Anleitung geknetet und ausgestochen. Aber es wurde nicht nur Süßes in den Ofen geschoben – auch gesunde und leckere Kürbisbrötchen standen auf dem Speiseplan.

Nachrichten-Ticker