Rosendahl
Rettung aus „Feuerhölle“ gelingt

Holtwick. Ein hoch brisantes Szenario erwartete die Feuerwehrmänner aller drei Rosendahler Löschzüge bei ihrer Herbstabschlussübung, die noch einmal zeigen sollte, dass auf die Helfer Verlass ist und diese auch im Ernstfall kühlen Kopf bewahren.

Sonntag, 27.10.2019, 19:08 Uhr
Rosendahl: Rettung aus „Feuerhölle“ gelingt
Mit besonderen Herausforderungen war die Abschlussübung der Rosendahler Feuerwehr verbunden. So mussten „Verletzte“, dargestellt von Mitgliedern der Jugendfeuerwehr, mit Tragen aus dem Kellerbereich der Firma gerettet werden. Fotos: Tom-D. Rademacher Foto: az

Es ist 14.30 Uhr, als der alarmierende Anruf bei der Freiwilligen Feuerwehr Rosendahl eingeht: Die Firmenhalle von Metrica Interior, in unmittelbarer Nachbarschaft der Nikolaus-Grundschule, steht zu zwei Dritteln in Vollbrand, so die Annahme. Nach wenigen Minuten ertönen auch schon die ersten Sirenen – die des Löschzuges Holtwick, der sich – erst einmal mit allen Einsatzkräften angerückt – schnell einen Überblick über die Lage verschafft: „Insgesamt gibt es in zwei Bereichen acht vermisste Personen, die durch Mitglieder der Jugendfeuerwehr gespielt werden. Drei dieser Personen werden im Kellerbereich vermutet“, schildert Michael Sundrum vom Löschzug Holtwick. Schnell rollen die Feuerwehrschläuche quer über das Firmengelände.

Ausführlicher Bericht in der Montagsausgabe unserer Zeitung

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7026981?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947623%2F
Nachrichten-Ticker