Spekulatiusmarkt stimmt Besucher auf das Fest ein
Musik regt zum Mitsingen an

Darfeld. Strahlende Gesichter und strahlende Sonne, besser konnte sich der Spekulatiusmarkt in Darfeld kaum präsentieren. Daher strömten ab Beginn die Besucher auf den Sandweg, um sich auf das Weihnachtsfest einzustimmen.

Montag, 16.12.2019, 09:54 Uhr
Spekulatiusmarkt stimmt Besucher auf das Fest ein: Musik regt zum Mitsingen an
Der DRK-Kindergarten Zwergenland versorgte die Besucher mit leckeren Kuchen und Torten. Foto: az

Die Nachwuchsmusiker des Musikzuges der Feuerwehr Darfeld lieferten die passende Musik zum Mitsingen, sodass sofort weihnachtliche Stimmung aufkam. Örtliche Vereine und Gruppen boten mit weiteren Anbietern an zahlreichen Stände wieder ein abwechslungsreiches Angebot. Auch das eine oder andere Weihnachtsgeschenk sowie stimmungsvolle Weihnachtsdekoration konnten die Besucher erwerben.

Wie es bei vielen schon Tradition ist, kauften natürlich auch dieses Jahr viele Darfelder wieder ihren Weihnachtsbaum auf dem Markt. In der Zwischenzeit drehten die Kinder einige Runden auf der Weihnachtsbahn oder bemalten im Zelt des Nikolauskindergartens Taschen mit weihnachtlichen Motiven. Ziemlich schnell hatte der Heimatverein Darfeld nicht nur seinen Heimatkalender für 2020 an Interessierte verkauft.

Der Stand nebenan dampfte die Marktbesucher ein, denn das zur Demonstration ab Mittag angezündete große Schwedenfeuer flackerte durch den Wind und rauchte so die Umgebung ordentlich ein.

Für die Freunde der süßen Sachen hatte der DRK-Kindergarten Zwergenland leckere Kuchen und Torten parat. Zudem schmeckten vielen die Waffeln des Fördervereins der Antoniusgrundschule, die gegen eine Spende frisch gebacken wurden. Bei diesem trockenen und schönen Wetter genossen die Freunde des Spekulatiusmarktes an den Stehtischen die Reibekuchen des Schützenvereins Schagern-Rockel oder gönnten sich Currywurst und Pommes von den Alten Herren von Turo Darfeld. Beim Duft von Tannengrün, Kakao und Glühwein füllte sich auch das Zelt der Bürgerschützen, wo fast alle nach dem Bummel über den Markt die Gelegenheit nutzten, sich vor oder im Zelt mit Freunden und Bekannten zu treffen und auszutauschen.

„Die Möglichkeit, sich die Getränke auch in einem Außenverkauf holen zu können, ist eine sehr gute Idee“, meinte Martin Stauvermann, der am Stand des Heimatvereins Darfeld seinen Dienst tat. Da das Zelt besonders ab dem frühen Nachmittag immer gut gefüllt sei, erleichtere dies die Abholung der Getränke enorm, führte er aus.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7136009?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F7095333%2F947623%2F
Nachrichten-Ticker