Neue Fahrradstraße auf der Jäger Heide geplant
Radler haben in Zukunft Vorfahrt

Darfeld. Als wäre es für Vorführungszwecke geplant gewesen: Kaum erklärt Christoph Gottheil, dass zukünftig keine LKW mehr die Jäger Heide als Abkürzung benutzen dürfen, braust ein großer Transporter auf der schmalen Straße vorbei. „Genau das wollen wir verhindern“, macht der Bürgermeister mit dem Finger zeigend deutlich. „Demnächst ist das auch nicht mehr möglich.“ Denn: Auf der Jäger Heide in Darfeld entsteht eine 2,1 Kilometer lange Fahrrad-Straße – der Durchgangsverkehr wird sowohl für LKW als auch für gewöhnliche PKW verboten. „Anlieger sowie landwirtschaftliche Fahrzeuge sind von dieser Regelung ausgeschlossen“, betont Wolfgang Croner vom Fachbereich Ordnung und Soziales.

Freitag, 05.06.2020, 05:32 Uhr
Neue Fahrradstraße auf der Jäger Heide geplant: Radler haben in Zukunft Vorfahrt
Sind zuversichtlich, dass bis Ende Juni auf der Jäger Heide eine Fahrradstraße entsteht: (v.l.) Bürgermeister Christoph Gottheil, Christoph Wübbelt vom Fachbereich Planen und Bauen sowie Wolfgang Croner vom Fachbereich Ordnung und Soziales. Bis dahin sollen die bisherigen Poller und Linien ersetzt werden und auch die Straße wird ausgebessert. Foto: Leon Eggemann

Obwohl vor knapp zehn Jahren ein Bürgerradweg geschaffen worden war, forderte das Straßenverkehrsamt im Rahmen der Verkehrsschau eine Änderung der aktuellen Situation. „Dazu haben sich viele Anlieger bei Bürgersprechstunden für Änderungen ausgesprochen“, ergänzt Gottheil. Schließlich komme es bei auftretendem Begegnungsverkehr öfter zu gefährlichen Situationen, da die Straße nicht sehr breit ausgebaut sei – wenn dann auch noch Fahrradfahrer involviert seien, werde es richtig brenzlig. „So haben sich Polizei, Anlieger, Kreisverkehrsamt und eben die Gemeinde zusammen auf eine Fahrradstraße geeinigt“, erläutert der Bürgermeister. „In Holtwick haben wir bereits gute Erfahrungen gemacht.“ Nun folgt in Darfeld die zweite aktiv geschaffene Fahrradstraße.

Neben mehr Sicherheit für Fahrradfahrer und ruhigeren Verkehr bietet diese einen weiteren Vorteil: „Die Fahrradstraße soll Teil der 100-Schlösser-Route und der Baumberger-Sandstein-Route werden“, verrät Croner. Die Radler müssten dank der neuen Maßnahmen nicht mehr die Umgehungsstraße nutzen, sondern könnten ihre Tour ruhig und sicher über die Jäger Heide fortführen.

Beginnen sollen die Bauarbeiten am Montag. „Wir rechnen mit einer Dauer von knapp zwei bis drei Wochen, je nach Witterung“, schildert Christoph Wübbelt vom Fachbereich Planen und Bauen. Im Zuge der Maßnahme sollen die Poller und Linien entfernt werden, dazu wird die Straße ausgebessert. „Vom 15. bis zum 17. Juni soll dann die Decke aufgebracht werden, in dieser Zeit ist die Strecke komplett gesperrt“, führt Wübbelt aus. „Ende Juni ist hoffentlich alles erledigt“, blickt Gottheil voraus. Ab dann haben Kraftwagen-Fahrer keine Chance mehr, auf ihrem Wegen ein paar Kilometer Strecke zu sparen. „Ansonsten erwartet sie eine Geldstrafe“, kündigt Croner an. „Es werden in Zukunft regelmäßig Kontrollen durchgeführt.“

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7436941?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F7095333%2F947623%2F
Nachrichten-Ticker