Radweg entlang der L 580 zwischen Darfeld und Billerbeck
Baustart im August anvisiert

Rosendahl. Die Umsetzung einer geplanten Maßnahme rückt näher: Mitte August soll der Startschuss fallen für den Bau des Radweges zwischen Darfeld und Billerbeck entlang der Landesstraße 580. Bereits im Februar hat Straßen.NRW auf der betroffenen Fläche von der Darfelder Ortsausfahrt bis kurz vor die Weissenburg Bäume fällen lassen.

Freitag, 10.07.2020, 12:32 Uhr
Radweg entlang der L 580 zwischen Darfeld und Billerbeck: Baustart im August anvisiert
Bereits im Februar ließ Straßen.NRW entlang der L 580 zwischen Darfeld und Billerbeck Bäume fällen, um einen Radweg zu bauen. Der Baubeginn soll in wenigen Wochen sein. Foto: Archiv

„Die Maßnahme ist aktuell für die Bauunternehmer ausgeschrieben“, informiert Peter Holz aus der Bauabteilung des Landesbetriebs Straßenbau. Noch rund zwei Wochen lang könnten die Unternehmen Angebote abgeben, „die Vergabe der Baumaßnahme erfolgt dann voraussichtlich gegen Ende Juli“, blickt Holz voraus. Somit stehe einem Baubeginn des Radweges im August nichts im Wege.

„Damit erreichen wir auf diesem Stück einen Lückenschluss“, informierte Stefan Elsinghorst von der Regionalniederlassung Münsterland seinerzeit bei den vorbereitenden Maßnahmen. Denn von Billerbeck aus kommend führt ein Radweg bereits bis kurz hinter die Weissenburg. Ab dort müssen Radfahrer, die weiter nach Darfeld radeln möchten, durch verschiedene Bauerschaften bis zur Gemeinde fahren. Künftig soll der Radweg an der L 580 bis zum Darfelder Ortseingang an der RadBahn weitergeführt werden.

Auf etwa 2,5 Metern Breite sollen Fahrradfahrer Platz zum Radeln haben. Dazu wurden zu Jahresbeginn auf einer Breite von etwa fünf Metern von Darfeld aus kommend auf der rechten Straßenseite Bäume gefällt und Sträucher zurückgeschnitten.

Drei Monate sollen die Bauarbeiten für das 2,3 Kilometer lange Stück andauern. In einem ersten Schritt, so informierte Straßen.NRW bereits, soll die Fläche für den Radweg begradigt werden. Das soll mit einer halbseitigen Sperrung der Landesstraße passieren, punktuell könne auch eine gesamte Sperrung kurzfristig infrage kommen.

Die Gesamtkosten für den Bau des Lückenschlusses im Radwegenetz beliefen sich auf rund 450 000 Euro.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7488386?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F7095333%2F947623%2F
Nachrichten-Ticker