Partnerschaftsverein zieht die Reißleine
Keine Jubiläums-Begegnung 2021

Rosendahl. Ursprünglich hätte die Feier zum 50-jährigen Jubiläum des Partnerschaftsvereins Rosendahl-Entrammes/Forcé/Parnè sur Roc bereits an Christi Himmelfahrt dieses Jahres stattfinden sollen. Diesen Planungen machte das Coronavirus einen Strich durch die Rechnung. Stattdessen sollten die Feierlichkeiten im Mai 2021 nachgeholt werden. „In Anbetracht der jetzigen Situation und der Ungewissheit, wie sich die Lage im nächsten halben Jahr entwickeln wird, haben wir schweren Herzens einstimmig beschlossen, dass unsere große Jubiläums-Begegnung Christi-Himmelfahrt 2021 nicht stattfinden wird“, erklärte jetzt Monika Klein, Vorsitzende des Partnerschaftsvereins. Stattdessen solle im Mai 2022 ein unbeschwertes Wiedersehen mit den französischen Partnern gefeiert werden. „In Frankreich ist die Situation noch um einiges schlimmer als in Deutschland“, betont Monika Klein. So hätten bereits einige ältere französische Mitglieder angekündigt, aus Sicherheitsgründen nicht mitfahren zu wollen.

Donnerstag, 26.11.2020, 07:46 Uhr
Partnerschaftsverein zieht die Reißleine: Keine Jubiläums-Begegnung 2021
Im vergangenen Jahr waren noch viele Rosendahler zu Gast bei den französischen Partnergemeinden. Aufgrund der anhaltenden Pandemie müssen die Mitglieder des Partnerschaftsvereins noch ein weiteres Jahr auf die 50-jährige Jubiläumsfeier an Christi Himmelfahrt 2022 warten. Foto: Archiv

Ebenfalls ausfallen werden die Jugendbegegnung, die für den kommenden April angedacht war, sowie der Chansonsabend im März 2021 – vorab gekaufte Eintrittskarten werden erstattet. Da die für November angesetzte Generalversammlung ebenfalls nicht durchgeführt werden kann, bleiben die amtierenden Vorstandsmitglieder vorerst weiter in ihrem Amt, bis ein Nachholtermin möglich ist. Dieser ist für das Frühjahr kommenden Jahres angedacht.

Um 2021 nicht ganz ohne Aktionen stattfinden zu lassen, hält es sich der Vorstand vor, kurzfristig im Sommer ein Treffen untereinander zu organisieren. „Ob das möglich ist, müssen wir abwarten“, tritt Monika Klein auf die Bremse. Sicher ist dagegen, dass das Bauprojekt am Rosendahler Kreuz ab März 2021 weitergeht. Projektleiter Erich Gottheil und sein Team führen ab dann ihre Arbeiten weiter.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7695395?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F7095333%2F947623%2F
Nachrichten-Ticker