Sa., 23.02.2019

Erweiterungsvorhaben an den Strönfeldseen Mehr Sand für Abbaufirma

Die Firma Tegro will ihren Sandabbau an den Strönfeldseen erweitern – um rund vier Hektar auf insgesamt 17,7 Hektar. Dafür soll der Bebauungsplan geändert werden. Baden ist im Abbaubereich derzeit verboten, der See ist dort eingezäunt. Nach Abschluss des Sandabbaus dagegen könnte der See zu Freizeitzwecken genutzt werden.

Heek - Sand ist für die Firma Tegro ein kostbares Gut. Und der Bedarf steigt und steigt. Daher will das Heeker Unternehmen seinen Sandabbau erweitern. Das soll sich nun auch im B-Plan wiederfinden. Von Mareike Meiring

Sa., 23.02.2019

Entscheidung über Ladenöffnung Sandhasensonntag: Rat ist am Zug

Rahmenprogramm mitsamt Kinderanimation und Sandhasenlauf: Das soll es auch in diesem Jahr beim Sandhasensonntag in Alstätte geben. Die Stadtverwaltung sieht es deshalb als gerechtfertigt an, dass dazu auch die Geschäfte öffnen dürfen.

Alstätte - Verkaufsoffen: ja oder nein? Diese Frage ist für den nächsten Sandhasensonntag in Alstätte noch nicht geklärt. Das soll sich am Mittwochabend ändern. Von Mareike Meiring


Sa., 23.02.2019

Auch das Münsterland spielt im alten Immenhof-Streifen eine Rolle Filmreifer Ritt durch die Heide

Das markante Seehof-Gebäude taucht auch im Immenhof-Bonus-Material auf (Foto unten). Britta Reuter und Thomas Hues erinnern sich gerne an die Drehtage. Zu ihrer damaligen Helferin Anne, die dieses Event initiiert hatte, pflegen sie bis heute Kontakt. Natürlich hat Britta Reuter sämtliche Immenhof-Filme im Archiv – und zeigt sie auch stets gerne den Ferienkindern.

Metelen - Aktuell läuft eine Neuverfilmung in den Kinos und vielen reitsportbegeisterten Frauen sind auch die Originale aus den Von Susanne Menzel


Sa., 23.02.2019

Edeka hat Kaufinteresse Gallitzin-Passage steht zum Verkauf

Das Gros der Läden ist leer. Die Gallitzin-Passage im Norden der Stadt steht zum Verkauf. Edeka Rhein-Ruhr (Moers) hat Interesse an der Immobilie. In Zusammenhang mit dem Standort seien aber noch einige offene Punkte zu klären.

Warendorf - Nach Informationen unserer Zeitung möchte Edeka Rhein-Ruhr (Moers) die 25 Jahre alte Gallitzin-Passage erwerben, abreißen und einen modernen Lebensmittelvollsortimenter bauen. Entsprechende Gespräche werden bereits mit dem Bauamt der Stadt geführt. Denn der Bebauungsplan, der vor allem hinsichtlich der Größe eines Lebensmittelmarktes nicht mehr den heutigen Anforderungen entspricht, muss geändert werden. Von Joachim Edler


Fr., 22.02.2019

Schwerer Unfall Auto verschwindet im Loch einer Baustelle

Schwerer Unfall: Auto verschwindet im Loch einer Baustelle

Beckum - Ungewöhnlicher Unfall in Beckum: Weil eine BMW-Fahrerin eine Kurve nicht bekam, landete sie mit ihrem Auto in einer drei Meter tiefen Baugrube. Von Jan Hullmann


Fr., 22.02.2019

Unfall Auto streift Baum und überschlägt sich

Unfall: Auto streift Baum und überschlägt sich

Saerbeck - Bei einem Alleinunfall auf der Riesenbecker Straße ist ein nach ersten Erkenntnissen 78-jähriger Mann am frühen Freitagabend schwer verletzt worden. Der Wagen des Mannes hatte den Spuren zufolge erst einen Baum im Seitenraum gestreift und sich infolgedessen überschlagen. Die K29 war längere Zeit komplett gesperrt. Von Jens Keblat


Fr., 22.02.2019

Stickeralbum des SV Herbern ist fertig Fleißarbeit für den blau-gelben Hype

Isabel Schütte hat Stunden, nein Tage für das Erstellen von Fotos und Layout aufgewendet. In einer Woche kommt das Werk auf den Markt.

Herbern - 440 Sticker, 9000 Bilddateien – das hört sich auf jeden Fall nach Arbeit an. Nach sehr viel Arbeit. Diese Frau hat es geleistet. Von Tina Nitsche


Fr., 22.02.2019

Zentrale Ausländerbehörde in Coesfeld Bereits 300 Abschiebungen

Abschiebungen seien nie schön, sagt Landrat Christian Schulze Pellengahr. Aber nötig seien sie.

Coesfeld - 300 Abschiebungen seit September! Das ist ei­ne Hausnummer. Vor fünf Monaten ist die Zentrale Ausländerbehörde (ZAB) in Coesfeld an den Start gegangen. Hinter dieser Zahl stecken menschliche Dramen, traurige Geschichten und gefährliche Situationen. Von Elmar Ries


Fr., 22.02.2019

Vom Wüstenemirat ins Münsterland gezogen Mit Flügel und Koffern aus Dubai

Musik und Tanzen bilden die Säulen im Alltag und in der Freizeit von Familie Tush. Der weiße Flügel hat die Pianistin beinahe um den Globus bis nach Senden begleitet.

Senden - Das „Leben wie in einem Traum“ tauschte Familie Tush mit dem „Wurzeln schlagen“ im „bodenständigen Münsterland“: Sie zog mit Koffern und einem weißen Flügel von Dubai nach Senden. Musik und Tanzen bilden aber überall auf der Welt die Säulen in Alltag und Freizeit der Familie. Von Dietrich Harhues


Fr., 22.02.2019

Anklage gegen Ex-Feuerwehr-Chef Kein öffentliches Verfahren?

 

Greven - Dem ehemaligen Chef der Grevener Feuerwehr wird Verbreitung, Erwerb und Besitz kinderpornografischer Schriften vorgeworfen. Ein öffentliches Verfahren wird es vermutlich aber nicht geben. Von Peter Beckmann


Fr., 22.02.2019

Polizei registriert immer mehr Fälle von häuslicher Gewalt Gefahr in den eigenen vier Wänden

Polizei registriert immer mehr Fälle von häuslicher Gewalt: Gefahr in den eigenen vier Wänden

Westerkappeln/Ibbenbüren/Tecklenburger Land - Wenn von Gewaltkriminalität die Rede ist, denkt wohl jeder zuerst an Mord und Totschlag, an blutige Fehden, Überfälle oder an brutale Schlägereien und weniger an Szenen einer Ehe. Doch nicht selten sind es zwei Seiten derselben Medaille. Sogenannte häusliche Gewalt ist für die Polizei Alltag. 639 Fälle wurden 2018 allein im Kreis Steinfurt registriert. Von Frank Klausmeyer


Fr., 22.02.2019

Vorteilsnahme im Amt Ex-Führungstrio des Landgestüts verurteilt – Berufung angekündigt

Während die Verteidiger des ehemaligen Führungstrios des NRW-Landgestüts auf Freispruch plädierten, folgte das Amtsgericht Warendorf der Staatsanwaltschaft und verurteilte am Freitag alle drei zu Geldstrafen in Höhe von 6400, 5600 und 3300 Euro.

Warendorf - Das Urteil im Korruptionsprozess um das NRW-Landgestüt ist gefallen: Wegen der gemeinschaftlichen Vorteilsnahme im Amt in bis zu vier Fällen verurteilte das Schöffengericht am Amtsgericht das ehemalige Führungstrio des Landgestüts in Warendorf zu Geldstrafen. Von Joachim Edler


Fr., 22.02.2019

Autobahn-Sperrung Zwei Schwerverletzte nach Auto-Überschlag auf der A 30

Autobahn-Sperrung: Zwei Schwerverletzte nach Auto-Überschlag auf der A 30

Rheine - Nach einem Unfall auf der Autobahn 30 in Höhe Rheine, in den zwei Fahrzeuge verwickelt waren, musste am Freitagnachmittag die Fahrbahn in Richtung Hannover gesperrt werden. Zwei Personen wurden schwer verletzt.


Fr., 22.02.2019

Umstellung im Münsterland Kein Geld aus den Automaten der Volksbank

Umstellung im Münsterland: Kein Geld aus den Automaten der Volksbank

Münsterland - Deutliche Einschränkungen für Kunden der Vereinigten Volksbank Münster. Am Wochenende wird im gesamten Geldinstitut die Software umgestellt. Die Kunden können deshalb aus den bankeigenen Geldautomaten kein Geld ziehen.


Fr., 22.02.2019

Rock-Event abgesagt Kein „iFAN“-Festival mehr in Warendorf

Letztes Jahr in der Kreienbaum-Halle: Die Stimmung war hervorragend, doch bei allen drei Ausgaben des Festivals waren jeweils die wenigsten Gäste in der Halle aus Warendorf.

Warendorf - Das „iFAN“-Festival gibt es nicht Anfang April in Warendorf, sondern Ende August in Münster. Die Veranstalter ziehen damit die Konsequenzen aus ihrer Ansicht nach zu wenig Publikumsinteresse in Warendorf. Da lohne der Umbau der Kreienbaum-Halle nicht. Von Jörg Pastoor


Fr., 22.02.2019

NS-Kriegsverbrechen Stutthof-Prozess: Gericht entscheidet über das Aus

Mit dem Rollstuhl wurde der Angeklagte in den Gerichtssaal gefahren.

Münster - Der wegen Beihilfe zum Mord in Hunderten Fällen angeklagte Johann R. aus Borken ist möglicherweise nicht mehr verhandlungsfähig. Ein medizinisches Gutachten liegt dem zuständigen Gericht vor - eine Entscheidung steht jedoch noch aus. Von Elmar Ries


Fr., 22.02.2019

Von Nazis verschleppt 83-Jähriger verklagt Bundesrepublik auf Entschädigung

Hermann Lüdeking als kleiner Junge mit seiner Pflegemutter Maria und heute.

Münster - Wie er heißt, wer seine Eltern waren, wird Hermann Lüdeking nie erfahren. Er wurde als kleines Kind von Nazis verschleppt, in Heimen „zwangsgermanisiert“ und von einem überzeugten deutschen Nazi-Ehepaar adoptiert. Nun klagt der 83-Jährige gegen die Bundesrepublik. Von Elmar Ries


Do., 21.02.2019

Das Hoffen auf Hinweise Hunderte Reifen illegal entsorgt

An die 300 Reifen, schätzen Erich Untiet (links) und Hans Tegelmann, haben Unbekannte in der Nacht zu Samstag auf ihrem Feld an der Waldseestraße 95 abgeladen.

Ladbergen - Dieser Anblick verschlägt Erich Untiet und Hans Tegelmann auch Tage später noch die Sprache. „Dazu fällt einem nichts mehr ein. Ein Skandal ist das“, reagiert Tegelmann beim Anblick des riesigen Reifenhaufens, der da mitten auf dem von ihm bewirtschafteten Feld an der Waldseestraße 95 liegt, stinksauer. Von Mareike Stratmann


Fr., 22.02.2019

Kreis Coesfeld Kritischen Dialog mit Anbietern suchen

Kreis Coesfeld: Kritischen Dialog mit Anbietern suchen

Kreis Coesfeld. Von Florian Schütte


Fr., 22.02.2019

Kreis Coesfeld Alycia Zombik und Kaisa Jung lesen am besten vor

Kreis Coesfeld: Alycia Zombik und Kaisa Jung lesen am besten vor

Dülmen (mm). 20 erstklassige Vorleser und Vorleserinnen hatten sich am Mittwoch in der Stadtbücherei Dülmen versammelt, um die beiden Besten aus ihrer Mitte zu ehren. Von Allgemeine Zeitung


Fr., 22.02.2019

„Westfalen-Kaserne“: Ende der Dauerbaustelle „Trio“ ist nach sechs Jahren fertig

Sechs Jahre liegen zwischen dem ersten Spatenstich und der Fertigstellung des „Trio-Gebäudes“ in der „Westfalen-Kaserne“. Immerhin: Es ist das erste seiner Art in Nordrhein-Westfalen.

Ahlen - Fast sechs Jahre ist es her, dass in der „Westfalen-Kaserne“ der erste Spatenstich für das sogenannte „Trio-Gebäude“ zur Truppenversorgung erfolgte. Jetzt wird es endlich eingeweiht und eröffnet. Von Christian Wolff


Do., 21.02.2019

Rat entscheidet Sondernutzungsgebühr Marktgebühr-Kompromiss bringt Frust

Toni Pisanelli (stehend) wandte sich nochmals gegen die Erhöhung der Gebühr. Auch 4,80 Euro seien viel zu hoch. Ralph Perlewitz brachte die Kompromissvorschlag von 4,80 Euro in die Diskussion ein.

Warendorf - Statt 6 Euro nun 4,80 Euro pro Quadratmeter Marktplatz und Monat? Die am Donnerstag im Rat anwesenden Gastronomen waren damit restlos bedient. Sie finden schon 3,50 Euro zu hoch, wie Sprecher Toni Pisanelli einwandte. Die Mehrheit votierte aber für 4,80 Euro. Von Jörg Pastoor


Fr., 22.02.2019

Rettungsdienst Westerkappeln Immer mehr Einsätze unter 112

Die Zahl der rettungsdienstlichen Einsätze steigt weiter. Das hat etwas mit der alternden Bevölkerung zu tun, aber auch noch andere Gründe.

Westerkappeln - Im vergangenen Jahr gab es im gesamten Kreis Steinfurt 69 857 rettungsdienstliche Einsätze. Das bedeutet ein Plus von 6,3 Prozent gegenüber 2017. Das ist nichts im Vergleich zur Entwicklung der Rettungswache Westerkappeln. Denn hier gab es im gleichen Zeitraum eine Steigerung von knapp 33 Prozent. Von Frank Klausmeyer


Do., 21.02.2019

Bewohner verletzt Verbranntes Essen löst einen Großeinsatz aus

Mit einem Großaufgebot rückten Feuerwehr und Rettungsdienst an.

Sendenhorst - Ein verbranntes Essen hat einen Großeinsatz der Feuerwehr ausgelöst. Der Bewohner der Wohnung wurde verletzt. Von Josef Thesing


Fr., 22.02.2019

Polizei bittet um Mithilfe 78-jährige Frau aus Borken weiterhin vermisst

Polizei bittet um Mithilfe: 78-jährige Frau aus Borken weiterhin vermisst

Borken - Seit Donnerstagmorgen wird eine 78-jährige Bewohnerin eines Seniorenheims am Nordring vermisst. Die bisherigen Such- und Fahndungsmaßnahmen nach der Borkenerin verliefen ohne Erfolg.


Do., 21.02.2019

Unbekannte richten regelmäßig Schäden auf dem Friedhof an „Gerade erst wurde ein ganzes Grab verwüstet“

Auch auf dieser Grabstelle wurde eine Engelsfigur zerschmettert – gut erkennbar sind auch noch die Spuren des Verursachers, die von der Polizei gesichert wurden.

Burgsteinfurt - Herausgerissene Blumen, umgestürzte Holzkreuze, zerschmetterte Zierfiguren. Seit einiger Zeit nimmt es mit dem Vandalismus auf dem Evangelischen Friedhof an der Ochtruper Straße überhand. Von Bernd Schäfer


AZ-Kontakte

Abonnements
(0 25 41) 92 11 39
 
Anzeigen
(0 25 41) 92 11 32
 
Redaktion
(0 25 41) 92 11 51
 

AZ-Pressehaus
Rosenstr. 2, 48653 Coesfeld
(0 25 41) 921-0

montags bis donnerstags von 8 bis 17 Uhr,
freitags von 8 bis 13 Uhr und
samstags von 8.30 bis 12 Uhr

Billerbecker Anzeiger
Münsterstr. 4, 48727 Billerbeck
(0 25 43) 23 14-0

montags bis freitags 8.30 bis 12 Uhr
 

Gescherer Zeitung
Kirchplatz 2, 48712 Gescher
(0 25 42) 93 04-0

montags bis freitags 9 bis 12.15 Uhr 
und donnerstags 14.30 bis 17 Uhr  

Folgen Sie uns auf Facebook