Neulich, nach dem Schul-Tanz-Treff
Zugabe auf dem Bahnsteig: Nikeata tanzt

Ahlen -

Die Facebook-Community hatte ihren Spaß am Tanz-Treff der Fritz-Winter-Gesamtschule, auch wenn sie gar nicht dabei war: Das Video vom spontanen Tanz Nikeata Thompsons mit Teilnehmern ihres Workshops in der Friedrich-Ebert-Halle auf dem Ahlener Bahnhof machte schnell die Runde.

Donnerstag, 28.04.2016, 18:39 Uhr
Veröffentlicht: Donnerstag, 28.04.2016, 17:03 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Donnerstag, 28.04.2016, 18:39 Uhr
Na, was habt Ihr bei mir gelernt? Nikeata Thompson hätte auch einfach so auf ihren Zug nach Berlin warten können. Aber sie traf Teilnehmer ihres Schul-Tanz-Treff-Workshops auf dem Bahnhof, wenn auch auf dem anderen Bahnsteig...
Na, was habt Ihr bei mir gelernt? Nikeata Thompson hätte auch einfach so auf ihren Zug nach Berlin warten können. Aber sie traf Teilnehmer ihres Schul-Tanz-Treff-Workshops auf dem Bahnhof, wenn auch auf dem anderen Bahnsteig... Foto: Jörg Pastoor

Die mit der Nikeata tanzen: Schüler aus Hamm sind der Choreographin nach Nikeata Thompsons Workshop beim Schul-Tanztreff am Dienstag zufällig auf dem Bahnhof begegnet. Auf dem Rückweg von der Fritz-Winter-Gesamtschule wartete die 35-Jährige dort an Gleis drei auf den Zug nach Berlin. Bei Gleis zwei standen zwei Dutzend der Teilnehmer, mit denen sie in der Friedrich-Ebert-Halle mehrere Choreographien einstudiert hatte. Sie rief sie den Jugendlichen der Tanzschule Güth aus Hamm zu, ob sie es denn noch mal probieren wollten? Sie wollten – es gab eine spontane Tanzeinlage. Das Video, auch von Nikeata auf ihrer eigenen Internetseite gepostet, machte am Dienstagabend schnell die Runde bei Facebook.

Der Facebook-Post wird geladen

In der Friedrich-Ebert-Halle war Thompson zuvor stets ganz nah bei den hochkonzentriert mitarbeitenden Schülern. 230 Mädchen und Jungen nahmen teil, schwitzten eineinhalb Stunden lang beim Einstudieren der „Choreo“ – einer von mehreren, die Nikeata stets zu solchen Coachings mitbringt. Wobei sie am Rande im Gespräch mit Tanz-Treff-Initiatorin Anke Gutsche verriet, dass sie zum ersten Mal in ihrer Laufbahn einen reinen Schulworkshop gestaltet.

Nikeata Thompson in der Gesamtschule

1/19
  • Startänzerin special guest beim Schul-Tanz-Treff 2016 Foto: Jörg Pastoor
  • Startänzerin special guest beim Schul-Tanz-Treff 2016 Foto: Jörg Pastoor
  • Startänzerin special guest beim Schul-Tanz-Treff 2016 Foto: Jörg Pastoor
  • Startänzerin special guest beim Schul-Tanz-Treff 2016 Foto: Jörg Pastoor
  • Startänzerin special guest beim Schul-Tanz-Treff 2016 Foto: Jörg Pastoor
  • Startänzerin special guest beim Schul-Tanz-Treff 2016 Foto: Jörg Pastoor
  • Startänzerin special guest beim Schul-Tanz-Treff 2016 Foto: Jörg Pastoor
  • Startänzerin special guest beim Schul-Tanz-Treff 2016 Foto: Jörg Pastoor
  • Startänzerin special guest beim Schul-Tanz-Treff 2016 Foto: Jörg Pastoor
  • Startänzerin special guest beim Schul-Tanz-Treff 2016 Foto: Jörg Pastoor
  • Startänzerin special guest beim Schul-Tanz-Treff 2016 Foto: Jörg Pastoor
  • Startänzerin special guest beim Schul-Tanz-Treff 2016 Foto: Jörg Pastoor
  • Startänzerin special guest beim Schul-Tanz-Treff 2016 Foto: Jörg Pastoor
  • Startänzerin special guest beim Schul-Tanz-Treff 2016 Foto: Jörg Pastoor
  • Startänzerin special guest beim Schul-Tanz-Treff 2016 Foto: Jörg Pastoor
  • Startänzerin special guest beim Schul-Tanz-Treff 2016 Foto: Jörg Pastoor
  • Startänzerin special guest beim Schul-Tanz-Treff 2016 Foto: Jörg Pastoor
  • Startänzerin special guest beim Schul-Tanz-Treff 2016 Foto: Jörg Pastoor
  • Startänzerin special guest beim Schul-Tanz-Treff 2016 Foto: Jörg Pastoor

Nach der Arbeit erfüllte die warmherzig-offen plaudernde Künstlerin geduldig alle Foto- und Autogrammwünsche, machte Selfies, lobte einzelne Schüler, deren Tanztalent ihr aufgefallen war: „Du bist richtig gut, Mädchen. Krass!“

Das war richtig schön hier. Ich komm‘ wieder

Nikeata Thompson

Am Nachmittag war Nikeata dann zufrieden, nahm viel von der Begeisterung mit nach Berlin – und sich die Zeit, im Zug ihren Salat zu essen. „Das war richtig schön hier. Ich komm‘ wieder“, sagte sie. Wie wohl sie sich gefühlt hatte, sah jeder der Anwesenden schon im Forum der Gesamtschule, in dem die Schülergruppen und Gastformationen ihre Tänze gezeigt hatten.

Impulsiv ging die in Birmingham geborene, aber in Wermelskirchen aufgewachsene Tänzerin auf ihrem Stuhl mit, applaudierte dem Tanznachwuchs – oder dem Kollegen Daniel Fromme (Wuppertal), der schon zum dritten Mal mit dabei war und den anderen Workshop in der kleinen Turnhalle der Schule leitete.

Nikeata Thompson war erst am Montag aus den USA zurückgekehrt, wo sie die – unsichtbare – Tanzpartnerin von Weltstar Tom Hanks im Film „A Hologram For The King“ spielte. Mit einem Neun-Stunden-Jetlag war sie dann am späten Dienstagmorgen pünktlich in Ahlen – wo sie sich frei von Starallüren und mit vollem Elan ins Programm stürzte.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3963966?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947630%2F
Nachrichten-Ticker