Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr
Feuerlöscher auf Fahrbahn geworfen

Gronau-Epe -

Eskalation auf der Bundesstraße 54: Ein 40-jähriger Autofahrer aus den Niederlanden hat am Donnerstag einen Feuerlöscher aus seinem Auto gezielt auf ein andere Auto geworfen.

Freitag, 29.04.2016, 11:48 Uhr
Veröffentlicht: Freitag, 29.04.2016, 09:41 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Freitag, 29.04.2016, 11:48 Uhr
Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr : Feuerlöscher auf Fahrbahn geworfen
 (Symbolbild) Foto: dpa

Der gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr ereignete sich gegen 13 Uhr in Höhe der Überführung Steinfurter Straße. Wie die Polizei mitteilt, befuhr der Niederländer mit seinem Opel Astra die B 54 in Richtung Münster. Auch der 53-jährige Fahrer des zweiten Autos fuhr mit seinem Mercedes-Benz in die gleiche Richtung.

Bereits zwischen den Anschlussstellen Gronau und Gronau-Ost kam es auf der zweispurigen Fahrbahn zu einigen wechselseitigen Überholmanövern. Beide Verkehrsteilnehmer beschuldigen sich gegenseitig, mehrfach den Überholvorgang des anderen durch Beschleunigen des eigenen Fahrzeuges verhindert zu haben.

In Höhe einer Baustelle kam es dann dazu, dass der Niederländer einen handelsüblichen Feuerlöscher aus dem Fahrzeug warf, als sich beide Fahrzeuge auf gleicher Höhe befanden. Das Fahrzeug des 53-Jährigen wurde im Bereich der hinteren rechten Tür beschädigt. Im weiteren Verlauf stoppten beide Verkehrsteilnehmer ihre Fahrzeuge.

Danach kam es zu Handgreiflichkeiten des Niederländers, durch die der 53-Jährige leicht verletzt wurde. Ein Rettungswagen wurde nicht benötigt. Die hinzugerufenen Beamten stellten den Führerschein des Niederländers sicher und untersagten ihm die Weiterfahrt. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

Zeugen des Geschehens werden gebeten, sich unter ✆ 02562 9260 bei der Polizei zu melden.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3966311?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947630%2F
Nachrichten-Ticker