Mode-Discounter
Takko wappnet sich für die Zukunft

Telgte -

Der Bekleidungsdiscounter Takko aus Telgte geht gestärkt in die Zukunft. Über 100 neue Filialen sollen im kommenden Geschäftsjahr eröffnen.

Donnerstag, 21.12.2017, 08:57 Uhr

In der Takko-Zentrale in Telgte geht man mit viel Zuversicht ins neue Geschäftsjahr.
In der Takko-Zentrale in Telgte geht man mit viel Zuversicht ins neue Geschäftsjahr. Foto: Große Hüttmann

Mit mehr Umsatz und einem dickeren Finanz­ polster wächst bei Vorstandschef Arnold Mattschull die Zuversicht: „Wir gehen davon aus, dass sich der positive Trend fortsetzen wird“, sagte Mattschull am Dienstag nach einem Umsatzsprung um fast fünf Prozent im dritten Quartal des ­Geschäftsjahres 2017/18, das bis Ende Oktober andauerte. Der Umsatz lag bei knapp über 300 Millionen € . Auch die Ertragslage verbesserte sich leicht: Der Gewinn vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen stieg von 41,7 auf 42 Millionen € .

Takko hatte zuvor seine ­Finanzkraft deutlich aus­gebaut. Im November wurde eine Unternehmensanleihe begeben, deren zwei Tranchen ein Gesamtvolumen von 510 Millionen €  hatten. Damit sei der münsterländische Discounter für die nächsten sechs Jahre ­ finanziell abgesichert, betonte die Takko-Führung. Mattschull sprach von jährlichen Zinseinsparungen in Höhe von mehr als 20 Millionen € .

Die Basis für Takkos weiteren Expansionskurs ist somit gelegt: Nachdem die Zahl der europaweiten Filialen schon im Zeitraum August bis Oktober 2017 um 14 auf 1862 gewachsen war, kündigte das Unternehmen für das kommende Geschäftsjahr die Eröffnung von über 100 neuen Mode-Läden an, darunter gut 30 kleine „Expressfilialen“.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5373228?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947630%2F
Nachrichten-Ticker