Montgolfiade im August auf dem Flugplatz Borkenberge
Wer wird denn gleich in die Luft gehen?

Lüdinghausen -

Die 48. Montgolfiade des Freiluftballonsportvereins Münster-Münsterland wird vom 24. bis 26. August auf dem Flugplatz Borkenberge über die Bühne gehen. Das bestätigte Fachbereichsleiter Michael Pieper auf WN-Nachfrage. Rund 30 Heißluftballons werden an den Start gehen.

Donnerstag, 15.03.2018, 17:22 Uhr

Ein Spektakel, zu dem die Veranstalter bis zu 3000 Besucher erwarten, dürfte die Ausrichtung der Mongolfiade im August auf dem Flugplatz Borkenberge werden. Höhepunkt soll der Start der Ballone in der Dunkelheit – das sogenannte Ballonglühen – sein.
Ein Spektakel, zu dem die Veranstalter bis zu 3000 Besucher erwarten, dürfte die Ausrichtung der Mongolfiade im August auf dem Flugplatz Borkenberge werden. Höhepunkt soll der Start der Ballone in der Dunkelheit – das sogenannte Ballonglühen – sein. Foto: hpe

Es scheint alles in den sprichwörtlichen trockenen Tüchern zu sein: Die Montgolfiade 2018 des Freiluftballonsportvereins Münster-Münsterland wird vom 24. bis 26. August auf dem Gelände des Flugplatzes Borkenberge stattfinden. „Die Stadt ist begeistert“, erklärte Fachbereichsleiter Michael Pieper, am Mittwoch auf Nachfrage der WN. Nach einer Besprechung aller Beteiligten – Ballonsportverein, Stadt Lüdinghausen, Flughafengesellschaft sowie Rettungsdienst, Feuerwehr und Polizei – stehe einer Ausrichtung nichts mehr im Wege.

Auch wenn der Verein selbst nicht für eine Stellungnahme erreichbar war, wird auf seiner Homepage bereits auf die Veranstaltung hingewiesen. Dort heißt es unter anderem, dass es sich bei dem Segelfluggelände auf dem Areal um einen „idealen Startplatz für die Ballone“ handele. Als einmaliges Erlebnis kündigen die Ballonsportfreunde zudem den Samstagabend (25. August) an. Dann werden die Ballone nach Sonnenuntergang aufgebaut und mit den Brennern von innen beleuchtet – das sogenannte Ballonglühen.

Der Verein rechne mit etwa 30 Ballons, die an den Veranstaltungstagen in die Luft gehen werden, sagte Pieper. Zuschauer würden im Wesentlichen am Samstagabend erwartet. Stadt und Veranstalter rechnen mit 2500 bis 3000 Besuchern. Da müsse noch die Frage der Parkplätze geklärt werden, so der Fachbereichsleiter. Der Flugbetrieb werde für den Verlauf der Montgolfiade natürlich eingestellt.

Auch die Lüdinghauser Feuerwehr kommt im Rahmen des Freiluftspektakels zum Einsatz. Wehrführer Günter Weide erklärte, dass seine Mannschaft vor allem bei den Starts am frühen Morgen und der Landung gefragt sei. „Wir sehen das ganz entspannt“, sagte er.

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5591616?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947630%2F
Nachrichten-Ticker