Ausfälle bei O2 und E-Plus
Telefónica hatte mit Netzstörung zu kämpfen

Münster -

Von Montagnachmittag bis Dienstagnachmittag ist es im Münsterland vermehrt zu Ausfällen des mobilen Datennetzes sowie der Sprachtelefonie in den Netzen der Telefónica Mobilfunkgesellschaft gekommen. Dazu gehören O2 und E-Plus.

Dienstag, 06.11.2018, 20:30 Uhr
Veröffentlicht: Dienstag, 06.11.2018, 10:10 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Dienstag, 06.11.2018, 20:30 Uhr
Betroffen von der Störung sind Kunden in den Netzen von O2 und E-Plus.
Betroffen von der Störung sind Kunden in den Netzen von O2 und E-Plus. Foto: Fabian Stratenschulte / dpa

Laut Telefónica Deutschland bestand eine Störung des mobilen Datennetzes sowie vereinzelt auch der Sprachtelefonie in den Netzen von O2 und E-Plus. Diese sei durch Tiefbauarbeiten Dritter im Großraum Dortmund verursacht worden, bei der eine zentrale Glasfaserleitung zerstört wurde. Am Dienstagnachmittag konnten die Instandsetzungsarbeiten abgeschlossen werden, teilte Telefónica mit.

"Die am gestrigen Nachmittag durch Tiefbauarbeiten zerstörte Glasfaserleitung im Großraum Dortmund ist seit etwa 17 Uhr wieder vollständig in Betrieb. Alle GSM-, UMTS- und LTE-Mobilfunkanlagen in den vom Ausfall betroffenen Gebieten arbeiten zuverlässig, das Netz steht allen O2 Kunden daher wieder in gewohnter Qualität zur Verfügung. Bereits seit dem späten Vormittag gingen immer mehr Anlagen ans Netz. Im Rahmen der Instandsetzungsarbeiten erneuerten Experten die beschädigte Leitung auf einer Länge von mehreren hundert Metern. Betroffen von der Beeinträchtigung waren Kunden in den Großräumen Dortmund, Bremen, Oldenburg, Braunschweig, Kassel sowie in Teilen des Siegerlands, Münsterlands und in Ostwestfalen", erklärte die Pressestelle der Telefónica-Gesellschaft am Dienstagabend auf Anfrage unserer Zeitung.

Nachrichten-Ticker