B 525 in Coesfeld
Lastwagen kracht mit aufgestelltem Sattelkipper gegen Brücke

Coesfeld -

Mit einem versehentlich noch aufgestellten Sattelkipper ist ein Lastwagenfahrer in Coesfeld unter einer Brücke der B 525 steckengeblieben. Da Brückenschäden nicht auszuschließen waren, wurde die Bundesstraße mehrere Stunden lang gesperrt.

Mittwoch, 06.02.2019, 07:31 Uhr aktualisiert: 06.02.2019, 09:00 Uhr
B 525 in Coesfeld: Lastwagen kracht mit aufgestelltem Sattelkipper gegen Brücke
Ein Lkw hat sich am frühen Mittwochmorgen unter der Bundesstraße 525 in Coesfeld festgefahren. Foto: Polizei Coesfeld

Wie die Polizei berichtet, hat sich ein Lkw am frühen Mittwochmorgen um 3.09 Uhr unter der Brücke der Bundesstraße 525 über den Lübbesmeyerweg in Coesfeld festgefahren.

Der Fahrer des Lkw, ein 58-jähriger Coesfelder, hatte die Kippmulde hochgefahren, damit Wasser von der Abdeckplane abfließen konnte und vergessen, die Mulde bei Fahrtantritt wieder herunterzulassen. Mulde und Hydraulikgestänge stießen an die Brücke. Die Mulde brach ab. Der Hydraulikstempel war unter der Brücke eingeklemmt. Der Lkw-Fahrer wurde bei dem Unfall leicht verletzt.

Die Bergung gestaltete sich schwierig. Die B 525 wurde zwischen der Dülmener Straße und der B 474 gesperrt. Seit kurz nach 8 Uhr ist die Bundesstraße aber wieder freigegeben. Ein Experte des Landesbetriebs Straßen NRW hatte den Brückenschaden begutachtet und eine Gefährdung ausgeschlossen.

Nachrichten-Ticker