Gas-Explosion in Emsdetten
Schwerverletzte Frau aus eingestürzter Anglerhütte gerettet

Emsdetten -

Aus einer eingestürzten Anglerhütte in der Nähe von Emsdetten ist eine schwer verletzte Frau gerettet worden. 

Donnerstag, 07.02.2019, 18:14 Uhr aktualisiert: 07.02.2019, 21:26 Uhr
Gas-Explosion in Emsdetten: Schwerverletzte Frau aus eingestürzter Anglerhütte gerettet
(Symbolfoto) Foto: Michael Baar

Die Feuerwehr befreite eine schwerverletzte 50-Jährige aus den Trümmern. Sie habe Verbrennungen erlitten und sei von Einsatzkräften mit einem Hubschrauber in eine Spezialklinik geflogen worden, sagte eine Polizeisprecher am Donnerstagabend.

Die etwa zehn mal zwölf Meter große Hütte mit Flachdach in Leichtbauweise, die sich an einem kleinen Anglerteich befindet, stürzte ein.

Die Explosion sei wahrscheinlich durch eine Gasflasche aus­gelöst worden, teilte Einsatzleiter Willi Kemper mit. Da auch nach der Bergung noch ein Gasgeruch über den Trümmern lag, ging die Feuerwehr sehr vorsichtig vor, weil unter den Trümmern weitere Gasflaschen vermutet wurden.

Nachrichten-Ticker