Raubüberfall auf Tankstelle
Bewaffneter Mann erbeutet vierstelligen Betrag

Ostbevern -

Es ist 18 Uhr, als ein maskierter Mann die Tankstelle in Ostbevern betritt. Mit einer Schusswaffe droht er dem Angestellten und kann fliehen. Jetzt ist die Polizei auf Hilfe angewiesen.

Montag, 18.03.2019, 06:53 Uhr aktualisiert: 19.03.2019, 09:49 Uhr
Raubüberfall auf Tankstelle: Bewaffneter Mann erbeutet vierstelligen Betrag
(Symbolfoto) Foto: Ludger Warnke

Ein bislang unbekannter Täter hat am frühen Sonntagabend eine Tankstelle in Ostbevern ausgeraubt. Gegen 18 Uhr hatte der Mann die Tankstelle an der Raiffeisenstraße betreten. Er bedrohte den Angestellten mit einer Schusswaffe und forderte ihn auf, Geld herauszugeben, heißt es in einer Mitteilung der Polizei.

Der Angestellte händigte dem Täter die Tagseinnahmen aus. Entgegen der Angaben der Polizei handelte es sich dabei nur um einen vierstelligen, nicht fünfstelligen Eurobetrag. Der Mann flüchtete nach Angaben der Beamten in Richtung Osten.

Die Täterbeschreibung

Der Täter war um die 20 Jahre alt und 1,85 Meter groß. Er sprach laut Polizei fließend Deutsch. Zur Tatzeit war er mit einer schwarzen Hose und einem schwarzen Pullover bekleidet. Darüber trug er eine olivfarbene Jacke. Er hatte ein schwarzes Tuch über Mund und Nase gezogen. Das Geld wurde in einem mitgebrachten weißen Stoffbeutel transportiert.

Wer rund um die Tatzeit im Bereich des Gewerbegebietes verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet hat, soll sich bei der Polizei in Warendorf melden, telefonisch unter 02581/941000 oder per Mail an poststelle.warendorf@polizei.nrw.de.

Nachrichten-Ticker