Wohnhaus nicht mehr bewohnbar
Brand nach Funkenflug?

Ostbevern -

Nach dem Großbrand in Ostbevern am vergangenen Freitag liegen nun erste Ermittlungsergebnisse der Polizei vor.

Montag, 25.03.2019, 16:06 Uhr aktualisiert: 25.03.2019, 16:29 Uhr
Das Feuer am Freitag löste einen Großeinsatz der Feuerwehr aus. Über 120 Kameraden waren im Einsatz.
Das Feuer am Freitag löste einen Großeinsatz der Feuerwehr aus. Über 120 Kameraden waren im Einsatz. Foto: Sebastian Rohling

Nach ersten Ermittlungen der Polizei dürfte Funkenflug den Brand des Stallgebäudes am Freitag verursacht haben (WN berichteten). Ein 65-Jähriger hätte demnach am Nachmittag auf einer gepflasterten Fläche Unkraut abgeflämmt. Durch eine Unachtsamkeit geriet eine Hecke in Brand, so die Beamten. Dadurch entstand Funkenflug, der das im oberen Bereich des Stalles gelagerte Stroh in Brand gesetzt haben soll, heißt es in einer Mitteilung der Polizei. Das Feuer griff auf das angrenzende Wohnhaus über, welches nicht mehr bewohnbar ist.

Durch den Brand verendeten etwa 100 Schweine. Der Sachschaden wird auf über 500 000 Euro geschätzt.

Großbrand in Bauerschaft Ostbevern Brock

1/19
  • Die Freiwillige Feuerwehr Ostbevern und Brock, mit Unterstützung der Kameraden aus Lienen, Telgte, Everswinkel, Warendorf und Westbevern sowie Einsatzkräften des DRK und der Polizei hatten bis in die Abendstunden einen Scheunenbrand zu löschen und ein Übergreifen auf benachbarte Häuser zu verhindern. Foto: Sebastian Rohling
  • Die Freiwillige Feuerwehr Ostbevern und Brock, mit Unterstützung der Kameraden aus Lienen, Telgte, Everswinkel, Warendorf und Westbevern sowie Einsatzkräften des DRK und der Polizei hatten bis in die Abendstunden einen Scheunenbrand zu löschen und ein Übergreifen auf benachbarte Häuser zu verhindern. Foto: Sebastian Rohling
  • Die Freiwillige Feuerwehr Ostbevern und Brock, mit Unterstützung der Kameraden aus Lienen, Telgte, Everswinkel, Warendorf und Westbevern sowie Einsatzkräften des DRK und der Polizei hatten bis in die Abendstunden einen Scheunenbrand zu löschen und ein Übergreifen auf benachbarte Häuser zu verhindern. Foto: Sebastian Rohling
  • Die Freiwillige Feuerwehr Ostbevern und Brock, mit Unterstützung der Kameraden aus Lienen, Telgte, Everswinkel, Warendorf und Westbevern sowie Einsatzkräften des DRK und der Polizei hatten bis in die Abendstunden einen Scheunenbrand zu löschen und ein Übergreifen auf benachbarte Häuser zu verhindern. Foto: Sebastian Rohling
  • Die Freiwillige Feuerwehr Ostbevern und Brock, mit Unterstützung der Kameraden aus Lienen, Telgte, Everswinkel, Warendorf und Westbevern sowie Einsatzkräften des DRK und der Polizei hatten bis in die Abendstunden einen Scheunenbrand zu löschen und ein Übergreifen auf benachbarte Häuser zu verhindern. Foto: Sebastian Rohling
  • Die Freiwillige Feuerwehr Ostbevern und Brock, mit Unterstützung der Kameraden aus Lienen, Telgte, Everswinkel, Warendorf und Westbevern sowie Einsatzkräften des DRK und der Polizei hatten bis in die Abendstunden einen Scheunenbrand zu löschen und ein Übergreifen auf benachbarte Häuser zu verhindern. Foto: Sebastian Rohling
  • Die Freiwillige Feuerwehr Ostbevern und Brock, mit Unterstützung der Kameraden aus Lienen, Telgte, Everswinkel, Warendorf und Westbevern sowie Einsatzkräften des DRK und der Polizei hatten bis in die Abendstunden einen Scheunenbrand zu löschen und ein Übergreifen auf benachbarte Häuser zu verhindern. Foto: Sebastian Rohling
  • Die Freiwillige Feuerwehr Ostbevern und Brock, mit Unterstützung der Kameraden aus Lienen, Telgte, Everswinkel, Warendorf und Westbevern sowie Einsatzkräften des DRK und der Polizei hatten bis in die Abendstunden einen Scheunenbrand zu löschen und ein Übergreifen auf benachbarte Häuser zu verhindern. Foto: Sebastian Rohling
  • Die Freiwillige Feuerwehr Ostbevern und Brock, mit Unterstützung der Kameraden aus Lienen, Telgte, Everswinkel, Warendorf und Westbevern sowie Einsatzkräften des DRK und der Polizei hatten bis in die Abendstunden einen Scheunenbrand zu löschen und ein Übergreifen auf benachbarte Häuser zu verhindern. Foto: Sebastian Rohling
  • Die Freiwillige Feuerwehr Ostbevern und Brock, mit Unterstützung der Kameraden aus Lienen, Telgte, Everswinkel, Warendorf und Westbevern sowie Einsatzkräften des DRK und der Polizei hatten bis in die Abendstunden einen Scheunenbrand zu löschen und ein Übergreifen auf benachbarte Häuser zu verhindern. Foto: Sebastian Rohling
  • Die Freiwillige Feuerwehr Ostbevern und Brock, mit Unterstützung der Kameraden aus Lienen, Telgte, Everswinkel, Warendorf und Westbevern sowie Einsatzkräften des DRK und der Polizei hatten bis in die Abendstunden einen Scheunenbrand zu löschen und ein Übergreifen auf benachbarte Häuser zu verhindern. Foto: Sebastian Rohling
  • Die Freiwillige Feuerwehr Ostbevern und Brock, mit Unterstützung der Kameraden aus Lienen, Telgte, Everswinkel, Warendorf und Westbevern sowie Einsatzkräften des DRK und der Polizei hatten bis in die Abendstunden einen Scheunenbrand zu löschen und ein Übergreifen auf benachbarte Häuser zu verhindern. Foto: Sebastian Rohling
  • Die Freiwillige Feuerwehr Ostbevern und Brock, mit Unterstützung der Kameraden aus Lienen, Telgte, Everswinkel, Warendorf und Westbevern sowie Einsatzkräften des DRK und der Polizei hatten bis in die Abendstunden einen Scheunenbrand zu löschen und ein Übergreifen auf benachbarte Häuser zu verhindern. Foto: Sebastian Rohling
  • Die Freiwillige Feuerwehr Ostbevern und Brock, mit Unterstützung der Kameraden aus Lienen, Telgte, Everswinkel, Warendorf und Westbevern sowie Einsatzkräften des DRK und der Polizei hatten bis in die Abendstunden einen Scheunenbrand zu löschen und ein Übergreifen auf benachbarte Häuser zu verhindern. Foto: Sebastian Rohling
  • Die Freiwillige Feuerwehr Ostbevern und Brock, mit Unterstützung der Kameraden aus Lienen, Telgte, Everswinkel, Warendorf und Westbevern sowie Einsatzkräften des DRK und der Polizei hatten bis in die Abendstunden einen Scheunenbrand zu löschen und ein Übergreifen auf benachbarte Häuser zu verhindern. Foto: Sebastian Rohling
  • Die Freiwillige Feuerwehr Ostbevern und Brock, mit Unterstützung der Kameraden aus Lienen, Telgte, Everswinkel, Warendorf und Westbevern sowie Einsatzkräften des DRK und der Polizei hatten bis in die Abendstunden einen Scheunenbrand zu löschen und ein Übergreifen auf benachbarte Häuser zu verhindern. Foto: Sebastian Rohling
  • Die Freiwillige Feuerwehr Ostbevern und Brock, mit Unterstützung der Kameraden aus Lienen, Telgte, Everswinkel, Warendorf und Westbevern sowie Einsatzkräften des DRK und der Polizei hatten bis in die Abendstunden einen Scheunenbrand zu löschen und ein Übergreifen auf benachbarte Häuser zu verhindern. Foto: Sebastian Rohling
  • Die Freiwillige Feuerwehr Ostbevern und Brock, mit Unterstützung der Kameraden aus Lienen, Telgte, Everswinkel, Warendorf und Westbevern sowie Einsatzkräften des DRK und der Polizei hatten bis in die Abendstunden einen Scheunenbrand zu löschen und ein Übergreifen auf benachbarte Häuser zu verhindern. Foto: Sebastian Rohling
  • Die Freiwillige Feuerwehr Ostbevern und Brock, mit Unterstützung der Kameraden aus Lienen, Telgte, Everswinkel, Warendorf und Westbevern sowie Einsatzkräften des DRK und der Polizei hatten bis in die Abendstunden einen Scheunenbrand zu löschen und ein Übergreifen auf benachbarte Häuser zu verhindern. Foto: Sebastian Rohling
Nachrichten-Ticker