Stiftslauf Nottuln
Beim Sport sind alle gleich

Nottuln -

Ja, es ist etwas Besonderes. Und auch wieder nicht. Stefan Schnur übt für den Stiftslauf am Samstag (4. Mai), an dem er dann zum inzwischen vierten Mal teilnehmen wird. Der 26-Jährige ist Bewohner des Hauses Marina vom Stift Tilbeck und hat ein Handicap.

Mittwoch, 01.05.2019, 11:00 Uhr
Trainer Hubert Dinkheller aus Havixbeck und Trainerin Hiltrud Gronover-Feitscher aus Nottuln bereiten Stefan Schnur auf den Stiftslauf vor, der am 4. Mai stattfindet und bei dem der Bewohner des Hauses Marina die 5-Kilometer-Strecke angehen wird.
Trainer Hubert Dinkheller aus Havixbeck und Trainerin Hiltrud Gronover-Feitscher aus Nottuln bereiten Stefan Schnur auf den Stiftslauf vor, der am 4. Mai stattfindet und bei dem der Bewohner des Hauses Marina die 5-Kilometer-Strecke angehen wird. Foto: Frank Vogel

„Stefan kommt und läuft 14 Runden. Das ist einfach klasse“, sagt Hillu Gronover-Feitscher. „Er läuft wie ein Planet auf der Umlaufbahn“, schmunzelt Hubert Dinkheller. Das Trainerduo ist stolz auf seinen Schützling. Stefan Schnur übt für den Stiftslauf am Samstag (4. Mai), an dem er dann zum inzwischen vierten Mal teilnehmen wird. Das ist etwas Besonderes, denn der 26-Jährige ist Bewohner des Hauses Marina vom Stift Tilbeck.

„Sport ist Begegnung ohne Sprache.“

Ja, es ist etwas Besonderes. Und auch wieder nicht. Stefan Schnur hat eine sprachliche Beeinträchtigung, die die Kommunikation mit anderen schwer macht und die ihn in manchen Situationen vor Schwierigkeiten stellt. Im Sport aber, wenn er am Start mit den anderen Läufern steht, wenn er losläuft, auf der Strecke und dann am Ende im Ziel ist, dann werden die Unterschiede zu den anderen Läufern nicht mehr deutlich. „Sport ist Begegnung ohne Sprache“, sagt Annette Korten, Teamleitung beim Stift Tilbeck. „Das ist für Stefan optimal.“

Der Stiftslauf am ersten Maiwochenende ist für die Tilbecker ein Highlight. Er fällt immer ungefähr mit dem Europäischen Protesttag für Menschen mit Behinderung zusammen, der am 5. Mai begangen wird. Das hat das Stift Tilbeck vor fünf Jahren zum Anlass genommen, sich beim Stiftslauf zu engagieren. „Wenn Inklusion gelingen soll, dann müssen sich die Menschen mit Behinderung auch einbringen“, sagt Annette Korten. Und so stellt das Stift nicht nur einen Infostand, sondern hat auch die Bewirtung bei der Laufveranstaltung übernommen – und schickt selbst Läuferinnen und Läufer ins Rennen. Das sind Mitarbeiter, das sind auch die Bewohner der Häuser in Nottuln und Havixbeck.

„So genau zähle ich das nicht.“

Einer von ihnen ist Stefan Schnur. Er wohnt seit fünf Jahren im Haus Marina. Beschäftigt ist der junge Mann bei der Varia, dem Inklusionsbetrieb im Stift Tilbeck. Dorthin fährt der 26-Jährige – egal bei welchem Wetter – an jedem Arbeitstag mit dem Fahrrad. Und wieder zurück. Gute 20 Kilometer hat er dann auf dem Tacho. Und wenn am Dienstagabend von 17.30 bis 18.30 Uhr Hillu Gronover-Feitscher und Hubert Dinkheller die Bewohner der Tilbecker Wohngruppen zum Training im Baumbergestadion erwarten, ist Stefan Schnur mit dabei. „Ich laufe dann fünf bis sechs Kilometer“, verrät er und lacht: „So genau zähle ich das nicht.“

Im vergangenen Jahr hat Stefan Schnur, der auch ein großer Basketballfan ist, sogar die zehn Kilometer unter die Laufschuhe genommen. „Das war allerdings sehr anstrengend“, gibt er zu. „Ich hätte nie gedacht, dass du das schaffst“, sagt Annette Korten. Die fünf Kilometer liegen dem engagierten Sportler mehr. Ungefähr eine halbe Stunde wird er dafür brauchen, bei der anspruchsvollen Strecke keine schlechte Zeit. Da landet er irgendwo im Mittelfeld. „Aber aufs Gewinnen kommt es ja nicht an“, sagt Annette Korten. Und Stefan Schnur weiß: „Die Fans klatschen für uns alle.“

Die Läufe

Neben dem Schülerlauf über 1400 Meter, dem Jedermann-Lauf (5000 Meter), dem Tilbeck-Lauf (1500 Meter), dem Bambini-Lauf (400 Meter) und dem Stiftslauf über 10 000 Meter gibt es in diesem Jahr erstmals eine Firmenlaufwertung für den Jedermann- und den Stiftslauf. Anzumelden sind vier Teilnehmende, von denen jeweils die drei besten Aktiven gewertet werden. Eröffnet wird das Laufsportevent mit dem Schülerlauf um 16 Uhr, der Stiftslauf beginnt um 18 Uhr.

...
Nachrichten-Ticker