Mathe-Klausuren
Keine Klagen der Abiturienten

Lüdinghausen -

Anfangs kamen die Klagen aus anderen Bundesländern, doch jetzt regt sich auch in Nordrhein-Westfalen Widerstand gegen die Abitur-Klausuren in Mathematik. Die Schüler der beiden Lüdinghauser Gymnasien scheinen das jedoch anders zu sehen.

Donnerstag, 09.05.2019, 06:00 Uhr
Am Freitag wurden bundesweit die Abiturklausuren in Mathematik geschrieben. 
Am Freitag wurden bundesweit die Abiturklausuren in Mathematik geschrieben.  Foto: dpa

Den Anfang machten andere Bundesländer, jetzt regt sich auch in Nordrhein-Westfalen Widerstand gegen die Abitur-Klausuren in Mathematik, die am vergangenen Freitag geschrieben wurden. Per Online-Petition wehren sich viele Schüler gegen die aus ihrer Sicht zu schweren Aufgaben. An den beiden Lüdinghauser Gymnasien hingegen gibt es keine Beschwerden der angehenden Abiturienten, wie die Schulleiter am Mittwoch auf Anfrage der WN berichteten.

„Ich bin am Freitag nach den Klausuren selbst in der Pausenhalle gewesen und habe mit den Schülern gesprochen. Tenor war, die Klausuren seien sehr gut machbar gewesen“, erzählte Michael Dahmen, Leiter des Gymnasiums Canisianum. Vor allem aus den Mathe-Grundkursen habe er gehört, dass die Schüler vor Ende des Zeitlimits fertig gewesen seien und noch mal alles in Ruhe hätten überprüfen können.

Gute Vorbereitung

Ähnlich sieht es auch am St.-Antonius-Gymnasium aus. „Ich habe von keinem Kollegen gehört, dass sich Schüler über zu schwere Aufgaben beschwert haben“, so Elisabeth Hüttenschmidt. Im Gegenteil: „Die Schüler fühlten sich gut vorbereitet für die Abiturprüfungen“, betonte die Schulleiterin, die selbst Mathematiklehrerin ist, im Gespräch mit den WN.

Nachrichten-Ticker