Landjugend organisiert Autokino
Vorfahren vor die Leinwand

Lengerich -

Wenn am 20. Juli in Lengerich der deutsche Erfolgsfilm „Der Junge muss an die frische Luft“ gezeigt wird, gibt es Platz für Hunderte von Besuchern. Den schafft die Landjugend, in Zusammenarbeit mit dem ATC Osnabrück, auf einer Fläche an der Kreuzung Hohner Mark/Niedermarker Damm. Dort findet an dem Sommerabend Autokino statt.

Dienstag, 14.05.2019, 17:39 Uhr
Julius Weckauf als Hans-Peter in einer Szene des Films „Der Junge muss an die frische Luft“.
Julius Weckauf als Hans-Peter in einer Szene des Films „Der Junge muss an die frische Luft“. Foto: dpa

Die Landjugend Lengerich lädt am 20. Juli in Kooperation mit dem Auto-Touren-Club (ATC) Osnabrück zum Autokino ein. Gezeigt wird auf einem Platz an der Kreuzung Hohner Mark/Niedermarker Damm der Film „Der Junge muss an die frische Luft“. Der Kartenvorverkauf hat begonnen.

Es ist das erste Mal, dass die Landjugend eine solche Veranstaltung auf die Beine stellt. Die Organisatoren sprechen davon, dass sie in Lengerich einmal etwas Neues ausprobieren wollen und hoffen nun auf positive Resonanz. Laut Pressemitteilung gibt es auf dem Gelände Plätze für 200 Pkw. Sollten die vergeben sein, wird es weitere Tickets für einzelne Personen geben. Diese Besucher sollen den Film dann auf Stühlen über Handyradio verfolgen können.

„Der Junge muss an die frische Luft“ ist eine preisgekrönte deutsche Produktion aus dem Jahr 2016. Er war 2018 besucherstärkster Film in den deutschen Kinos. Angelehnt an die gleichnamige Biografie von Hape Kerkeling wird die Kindheit des später so erfolgreichen Comedians und Entertainers auf tragikomische Art gezeigt.

Einlass auf das Gelände ist ab 20 Uhr. Karten können bei folgenden Vorverkaufsstellen erworben werden: Touristen-Information Lengerich, Buchhandlung Schuckert, Getränke Rücker, Hof Höcker, Maletz Schlüsseldienst und Maletz Werbestudio. Für ein Auto mit zwei Personen sind 20 Euro zu zahlen, für drei 25, vier 30 und fünf Personen 35 Euro. Das Mitbringen von Getränken und Snacks ist nicht erwünscht; die Landjugend hält ein entsprechendes Angebot für die Kinobesucher bereit.

Nachrichten-Ticker