Frühmorgens ist das Freibad noch eine Oase der Ruhe
„Mein kleiner täglicher Urlaub“

Lengerich -

Bei strahlendem Sonnenschein wurde am Samstag in Lengerich die Freibadsaison eröffnet. Pünktlich zum meteorologischen Sommeranfang können die Besucher nun wieder ihre Bahnen unter freiem Himmel ziehen. Neben dem 25-Meter-Schwimmerbecken stehen ein Nichtschwimmerbecken mit Rutsche und ein abwechslungsreich gestalteter Kleinkinderbereich zur Verfügung. Die Schwimmpausen können auf der weitläufigen Liegewiese genossen werden.

Montag, 03.06.2019, 05:00 Uhr
Seit Samstag können Lengericher Wasserratten ihrem Lieblingssport auch wieder unter freiem Himmel nachgehen. Badleiter Meik Runde sorgt für Sicherheit und Ordnung (kleines Foto).
Seit Samstag können Lengericher Wasserratten ihrem Lieblingssport auch wieder unter freiem Himmel nachgehen. Badleiter Meik Runde sorgt für Sicherheit und Ordnung (kleines Foto). Foto: Birga Jelinek

Eröffnung der Freibadsaison in Lengerich

1/19
  • Am Samstag wurden im Freibad die ersten Bahnen gezogen. Foto: Birga Jelinek
  • Am Samstag wurden im Freibad die ersten Bahnen gezogen. Foto: Birga Jelinek
  • Am Samstag wurden im Freibad die ersten Bahnen gezogen. Foto: Birga Jelinek
  • Am Samstag wurden im Freibad die ersten Bahnen gezogen. Foto: Birga Jelinek
  • Am Samstag wurden im Freibad die ersten Bahnen gezogen. Foto: Birga Jelinek
  • Am Samstag wurden im Freibad die ersten Bahnen gezogen. Foto: Birga Jelinek
  • Am Samstag wurden im Freibad die ersten Bahnen gezogen. Foto: Birga Jelinek
  • Am Samstag wurden im Freibad die ersten Bahnen gezogen. Foto: Birga Jelinek
  • Am Samstag wurden im Freibad die ersten Bahnen gezogen. Foto: Birga Jelinek
  • Am Samstag wurden im Freibad die ersten Bahnen gezogen. Foto: Birga Jelinek
  • Am Samstag wurden im Freibad die ersten Bahnen gezogen. Foto: Birga Jelinek
  • Am Samstag wurden im Freibad die ersten Bahnen gezogen. Foto: Birga Jelinek
  • Am Samstag wurden im Freibad die ersten Bahnen gezogen. Foto: Birga Jelinek
  • Am Samstag wurden im Freibad die ersten Bahnen gezogen. Foto: Birga Jelinek
  • Am Samstag wurden im Freibad die ersten Bahnen gezogen. Foto: Birga Jelinek
  • Am Samstag wurden im Freibad die ersten Bahnen gezogen. Foto: Birga Jelinek
  • Am Samstag wurden im Freibad die ersten Bahnen gezogen. Foto: Birga Jelinek
  • Am Samstag wurden im Freibad die ersten Bahnen gezogen. Foto: Birga Jelinek
  • Am Samstag wurden im Freibad die ersten Bahnen gezogen. Foto: Birga Jelinek

Badleiter Meik Runde und Rettungsschwimmerin Ramona Greten sorgen nicht nur für Sicherheit und Ordnung im Badebetrieb, sondern tragen auch zum Wohlfühlfaktor im Lengericher Schwimmbad bei. Da sind sich die Stammgäste unter den Schwimmern einig, die sich vor allem in den Morgenstunden regelmäßig einfinden und im angenehm temperierten Wasser bei 23 Grad ihrem Frühsport nachgehen.

Ein Lengericher aus der Nachbarschaft nutzt das Angebot des Hallen- und Schwimmbades sogar schon seit 1972 regelmäßig, wie er berichtet. Mehrmals in der Woche kommt er zum Schwimmen und genießt dabei im Sommer die Sonne und das Vogelgezwitscher.

Sogar aus Osnabrück macht sich eine Besucherin regelmäßig auf den Weg nach Lengerich. Zweimal in der Woche schwimmt die Frau jeweils 60 Bahnen – und das seit 20 Jahren, wie sie berichtete. Eine 100er-Karte habe sie gerade erst wieder gekauft.

Einheimische wie auswärtige Gäste genießen nicht nur die gepflegte Anlag, sondern wissen auch das freundliche Personal und die fairen Eintrittspreise zu schätzen, berichtete einen Frau aus Hasbergen. Dieser Eindruck wurde von mehreren Mitschwimmern bestätigt. „Eine Oase der Ruhe.“ „Mein kleiner täglicher Urlaub.“ „Meine Auszeit.“ So beschrieben sie „ihr“ Schwimmbad.

Auch Familien nutzen das vielseitige Angebot des Freibads gerne. Das Wasser ist nicht zu tief und es ist viel Platz zum Spielen vorhanden. Was will man mehr. . . Sprudelnde Quellen, Wasserfälle und -läufe sind ein Paradies für alle Kinder. Und wenn man freundlich fragt, rückt das Personal weiteres Wasserspielzeug raus.

Kritisch sehen einige Schwimmer einzig und allein einen Interessenkonflikt, der sich hin und wieder anbahnt: Während die einen Ruhe und Entspannung suchen, sind andere sportlich unterwegs. Und wieder andere Gäste nutzen das Freibad zum Toben und Spielen.

Aber vormittags, das wissen die Stammgäste aus jahrelanger Erfahrung, kann man am besten Erholung finden.

Nachrichten-Ticker