Verkehr
Auffahrunfall auf der A 43 führte zu Stau

Dülmen/Nottuln -

Nach einem Auffahrunfall auf der A 43 zwischen Dülmen-Nord und Nottuln ist es am Donnerstagmorgen zu Verkehrseinschränkungen gekommen. 

Donnerstag, 06.06.2019, 08:00 Uhr aktualisiert: 06.06.2019, 08:53 Uhr
Verkehr: Auffahrunfall auf der A 43 führte zu Stau
Symbolbild Foto: Jürgen Peperhowe

Drei Personen wurden nach ersten Erkenntnissen der Polizei bei einem Unfall auf der A 43 in Richtung Münster am Donnerstagmorgen verletzt. Wie ein Polizeisprecher berichtete, stießen gegen 7.10 Uhr zwischen den Anschlussstellen Dülmen-Nord und Nottuln ein Seat und ein Mercedes Benz auf der linken Spur zusammen.

Der Verkehr wurde über den Standstreifen an der Unfallstelle vorbeigeleitet. Ein circa fünf Kilometer langer Rückstau bis zur Anschlussstelle Dülmen entwickelte sich am Morgen im Berufsverkehr. 

Nach etwa eineinhalb Stunden wurde die Autobahn wieder komplett freigegeben.

Nachrichten-Ticker