Fahren ohne Fahrerlaubnis
16-Jähriger versucht es mit Lügen

Coesfeld -

All die verzweifelten Lügen halfen am Ende nicht: Mit einer Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis muss sich ein Fahrer aus Coesfeld abfinden. 

Mittwoch, 10.07.2019, 19:24 Uhr aktualisiert: 10.07.2019, 20:07 Uhr
Fahren ohne Fahrerlaubnis: 16-Jähriger versucht es mit Lügen
(Symbolbild) Foto: dpa

Polizisten hatten ihn am Montag gegen 20 Uhr auf einem Wirtschaftsweg im Coesfelder Ortsteil Lette gestoppt. Der 16-Jährige gab sich nach Angaben der Polizei von Mittwoch zunächst als einer seiner Angehörigen aus, der einen Führerschein hat. 

Der Schwindel flog jedoch auf. Gegen zwei Angehörige wurde ein Verfahren wegen Strafvereitelung eingeleitet. Die 34 und 19 Jahre alten Coesfelder hatten auf der Wache versucht, die Lügengeschichte des 16-Jährigen zu decken und behauptet, der 19-Jährige sei gefahren.

Nachrichten-Ticker