Entwarnung am Abend
Entlaufene Rinder sorgten rund um Rinkerode für Alarm

Rinkerode -

Eine Rinderherde ist am Dienstagnachmittag in der Rinkeroder Bauerschaft Altendorf entlaufen. Einige Tiere konnten zunächst nicht direkt wieder eingefangen werden. Am frühen Abend kam die Entwarnung.

Dienstag, 30.07.2019, 15:44 Uhr aktualisiert: 30.07.2019, 20:50 Uhr
Die Polizei warnt: Im Bereich der Bundesstraßen 58 und 54 bei Rinkerode könnten entlaufene Rinder unterwegs sein (Symbolbild).
Die Polizei warnt: Im Bereich der Bundesstraßen 58 und 54 bei Rinkerode könnten entlaufene Rinder unterwegs sein (Symbolbild). Foto: dpa

Die Polizei hatte Autofahrer im Bereich der Bundesstraßen 54 und 58 zu erhöhter Vorsicht gemahnt, da mehrere rot- und schwarzbunte Rinder am Dienstagnachmittag in der Rinkeroder Bauerschaft Altendorf entlaufen waren.

„Ein Teil der Herde konnte eingefangen werden. Vier oder fünf Tiere laufen trotz umfangreicher Suche noch frei herum“, teilt die Kreispolizei in einer ersten Mitteilung mit. Rinder seien ohne Weiteres in der Lage, mehrere Kilometer zurückzulegen. Deswegen wurden die Verkehrsteilnehmer in der Umgebung um eine umsichtige Fahrweise gebeten.

Am frühen Dienstagabend kam die Entwarnung: "Die Gefahr durch die entlaufenen Rinder ist gebannt. Die Tiere konnten durch den Besitzer wieder eingefangen werden", teilte die Polizei mit.

Nachrichten-Ticker