Tier-Diebstahl in der Grafschaft Bentheim
Unbekannte stehlen sechs Alpakas von Alpakahof

Ringe/Alexisdorf -

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag sollen sechs Alpakas von einem Hof in Ringe/Alexisdorf in der Grafschaft Bentheim gestohlen worden sein. Das vermeldet der Alexisdorfer Alpakahof auf seiner Facebook-Seite.

Donnerstag, 01.08.2019, 15:52 Uhr aktualisiert: 01.08.2019, 17:01 Uhr
Tier-Diebstahl in der Grafschaft Bentheim: Unbekannte stehlen sechs Alpakas von Alpakahof
Die dunkle Alpakadame rechts, Alexa, ist zusammen mit fünf weiteren Tieren gestohlen worden. Foto: Alexisdorfer Alpakahof

"Wir sind noch total geschockt von der heutigen Nacht. Uns sind heute Nacht unsere tragenden Stuten und Fohlen geklaut worden", schreiben die Alpakazüchter aus Alexisdorf. Verschwunden seien drei trächtige Stuten und drei Fohlen, eines davon noch abhängig von der Mutter, die auf dem Hof zurückblieb.

Einem Bericht der Grafschafter Nachrichten zufolge kamen die Diebe gegen zwei Uhr morgens. Mit einem "größeren Wagen" fuhren sie auf das Grundstück, nachdem sie den Zaun durchtrennt hatten. Weil der Hund anschlug, hätten Besitzerin Gabi Kortmann und ihr Mann nach draußen geschaut. Doch es schien still. Am nächsten Morgen dann der große Schock: nur noch drei von neun Alpakas da und ein Loch im Zaun. 

Gabi Kortmann glaubt, dass die Tiere über die holländische Grenze gebracht wurden. "Anschließend wird alles nach China weitergekarrt, da wird dann weiterproduziert mit der Wolle, um alles irgenwann wieder günstig zu importieren", sagte sie gegenüber den Grafschafter Nachrichten.

Die Polizei sei eingeschaltet, die Tiere DNA-registriert und gechippt. "Vielleicht haben wir ja Glück und es taucht das ein oder andere Tier wieder auf."

Auf Facebook teilt sie die Bilder der sechs gestohlenen Kleinkamele, die aus den Anden stammen und für ihre Wolle gezüchtet werden. Die Stuten und das größere, weiße Fohlen sind frisch geschoren.

Der Facebook-Post wird geladen
Nachrichten-Ticker