Tödlicher Unfall in Nordwalde
Pedelecfahrer von Auto erfasst und gestorben

Nordwalde -

Ein 79-jähriger Radfahrer wurde bei einem Verkehrsunfall von einem Auto erfasst und tödlich verletzt. Der Emsdettener hatte die L 592 im Suttorf überqueren wollen. Seine Frau, die beim Unfall dabei war, wurde von Notfallseelsorgern betreut.

Mittwoch, 21.08.2019, 20:40 Uhr aktualisiert: 22.08.2019, 10:05 Uhr
Bei einem Verkehrsunfall auf der L 592 ist ein 79-jähriger Pedelecfahrer verstorben.
Bei einem Verkehrsunfall auf der L 592 ist ein 79-jähriger Pedelecfahrer verstorben. Foto: Vera Szybalski

Ein 79-jähriger Pedelecfahrer ist bei einem schweren Verkehrsunfall am Mittwochnachmittag verstorben. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei wollte der Emsdettener die L 592 im Suttorf überqueren, als er von einem Pkw erfasst wurde. Der Notarzt und der angeforderte Rettungshubschrauber konnten dem Mann nicht mehr helfen. Der Pedelecfahrer erlag noch am Unfallort seinen schweren Verletzungen.

Der 79-Jährige und seine Frau hatten um kurz nach 16 Uhr die Landstraße kreuzen wollen, um auf dem Fahrradweg auf der anderen Straßenseite weiterzufahren. Nach Polizeiangaben hielt die Frau an, während der Emsdettener auf die Straße fuhr.

Frau des Opfers wird von Notfallseelsorgern betreut

Sowohl der Pedelecfahrer als auch die Autofahrerin, die aus Nordwalde kommend in Richtung Emsdetten unterwegs war, wollten nach ersten Erkenntnissen noch ausweichen, konnten eine Kollision aber nicht verhindern. Die 50-jährige Fahrerin aus Emsdetten erlitt einen Schock und wurde in ein Krankenhaus eingeliefert. Notfallseelsorger betreuten die Frau des 79-jährigen Opfers.

Die Polizei sperrte die Unfallstelle weiträumig ab. Bis 19.30 Uhr war die L 592 in dem Bereich aus Nordwalde und Emsdetten nicht befahrbar.

Nachrichten-Ticker