Wieder Flecken auf dem Markt
Artmann: Schadenersatz von Veranstalter einfordern

Ahlen -

Auch das Street-Beach-Festival hinterließ Flecken auf Ahlens empfindlichem Marktpflaster. Ratsmitglied Heinrich Artmann reicht‘s. Er fordert Schadenersatz.

Mittwoch, 04.09.2019, 16:30 Uhr aktualisiert: 04.09.2019, 19:24 Uhr
Wieder Flecken. Der Markt nach dem Street-Beach-Festival vor dem VHS-Eingang.
Wieder Flecken. Der Markt nach dem Street-Beach-Festival vor dem VHS-Eingang. Foto: Ulrich Gösmann

FWG-Ratsmitglied Heinrich Artmann stößt das Street-Beach-Festival auf dem Marktplatz noch sauer auf: „Unübersehbar sind an einigen Stellen wieder Verschmutzungen, die einen Fleckenteppich bilden – vor allem vor dem Alten Rathaus und vor dem Reisebüro Dr. Pieper“, schreibt er an Bürgermeister Alexander Berger. Weiter heißt es: „Das Food-Truck-Event und das Street-Beach-Festival haben das neue Pflaster katastrophal verunreinigt.“ Die Marktbeschicker seien gebeten worden, Flecken zu vermeiden. Sie stellten inzwischen Eimer auf und legten Matten unter ihre Stände und schützten so den Marktplatz.

Ich fordere Sie auch auf, aktiv zu werden und Schadenersatz vom Veranstalter einzufordern.

Heinrich Artmann

Artmnann: „Herr Bürgermeister, ich gehe davon aus, dass das Stadtmarketing schriftlich Auflagen für die Nutzung und den Schutz des Pflasters gemacht hat. Bitte lassen sie mir diese zukommen oder geben Sie mir Akteneinsicht. Ich fordere Sie auch auf, aktiv zu werden und Schadenersatz vom Veranstalter einzufordern.“

Bereits im Mai hatte das Street-Food-Festival deutliche Spuren auf dem Platz hinterlassen. Hinter beiden Veranstaltungen steht die Agentur „Just Festivals“ aus Dortmund.

Nachrichten-Ticker