Jazzfest Gronau 2020
Jamie Cullum ist dabei

Gronau -

Doch doch – das darf man schon als kleine Sensation bezeichnen, dass nach dem vorgezogenen Auftaktkonzert mit der „Chick Corea Trilogy“ am 26. März der englische Singer-Songwriter, Multiinstrumentalist und Entertainer Jamie Cullum die 32. Ausgabe des Jazzfestes Gronau mit einem Konzert am 25. April (Samstag) bereichern wird.

Freitag, 06.09.2019, 18:00 Uhr aktualisiert: 06.09.2019, 19:55 Uhr
Jamie Cullum tritt beim 32. Jazzfest Gronau auf.
Jamie Cullum tritt beim 32. Jazzfest Gronau auf. Foto: Danny North

Jamie Cullum, das wilde Spielkind des Jazz, zählt – obwohl erst gerade 40 geworden – zu den erfolgreichsten britischen Jazzmusikern. Der Jazzpianist gilt als einer der unkonventionellsten, aber auch provozierendsten zeitgenössischen Musiker. Zuhause im Jazz, aufgewachsen mit Rock, Pop und Hip-Hop, bringt er einerseits den klassischen Jazzpuristen auf die bekannte Palme, weil er sich ungehemmt in den verschiedensten Genres bewegt, gewinnt andererseits genau dadurch aber auch ein neues und begeistertes Publikum.

Dieses wechselnde Crossover aus Jazz, Rock und Pop gefällt nicht jedem; ihn und sein Publikum stört das überhaupt nicht. Die stetige Neugier und seine ungehemmte Begeisterung führen dazu, dass es bei Cullum-Konzerten kein Halten mehr gibt. Sein Enthusiasmus ist ansteckend. Dieser „Springinsfeld“ ist einfach mitreißend, ob am oder auf dem Flügel; er traktiert die Tasten und springt zwischen Klavierhocker und Bühnenrand hin und her. Dass er bei all dem noch ein hervorragender Arrangeur und Sänger ist, rundet das Gesamtbild dieses großartigen Künstlers ab.

Jamie Cullum versetzt sein Publikum immer wieder in ungläubiges Staunen. Darüber freut sich vor allem die Kulturbüro Gronau GmbH, der es gelungen ist, diesen internationalen Star nun endlich auch beim Jazzfest Gronau aufbieten zu dürfen.

Das weitere Programm des 32. Jazzfestes Gronau wird am 21. November vorgestellt.

Kalt und heiß: Der Jazzfest-Freitag

1/19
  • Foto: Martin Borck
  • Foto: Martin Borck
  • Foto: Martin Borck
  • Foto: Martin Borck
  • Foto: Martin Borck
  • Foto: Martin Borck
  • Foto: Martin Borck
  • Foto: Martin Borck
  • Foto: Martin Borck
  • Foto: Martin Borck
  • Foto: Martin Borck
  • Foto: Martin Borck
  • Foto: Martin Borck
  • Foto: Martin Borck
  • Foto: Martin Borck
  • Foto: Martin Borck
  • Foto: Martin Borck
  • Foto: Martin Borck
  • Foto: Martin Borck
Nachrichten-Ticker