Beckumer schwer verletzt
Mordkommission eingerichtet

Kreis Warendorf -

Nach einem Angriff auf einen 45-Jährigen am Sonntagmorgen um 5.27 Uhr an der Alleestraße in Beckum wurde bei der Polizei Münster eine Mordkommission eingerichtet. 

Sonntag, 08.09.2019, 13:44 Uhr aktualisiert: 08.09.2019, 14:03 Uhr
Beckumer schwer verletzt: Mordkommission eingerichtet
Foto: dpa

Nach ersten Erkenntnissen sollen zwei Beschuldigte den Mann an seiner Wohnung abgefangen und attackiert haben, teilten die Staatsanwaltschaft Münster, die Polizei Warendorf und die Polizei Münster am Sonntag in einer gemeinsamen Pressemitteilung mit. 

Der Angegriffene setzte sich unter anderem mit Pfefferspray zur Wehr und verletzte möglicherweise mindestens einen der Beschuldigten. Die mutmaßlichen Angreifer flüchteten. Zeugen riefen Polizei und Rettungskräfte. „Der 45-Jährige wurde unter anderem im Kopfbereich verletzt, im Krankenhaus notoperiert und konnte noch nicht zum Geschehen befragt werden“, erläuterte der Leiter der Mordkommission, Kriminalhauptkommissar Frank Schneemann.

Einer der Beschuldigten begab sich selbst ins Krankenhaus und konnte dort von Polizisten festgenommen werden. Es handelt sich um einem 44-jährigen Beckumer.

„Um die Tat zu rekonstruieren und die bislang unbekannten Hintergründe zu ermitteln werden nun Spuren gesichert und weitere Zeugen befragt“, erklärte Oberstaatsanwalt Martin Botzenhardt. „Möglicherweise liegt das Motiv für den Angriff im privaten Bereich.“ Die Ermittlungen, auch zum zweiten flüchtigen Beschuldigten, dauern an.

Nachrichten-Ticker