Brandstiftung
Zeugensuche nach Bränden in Rheine

Rheine -

Die Polizei ermittelt nach drei Bränden vom vergangenen Wochenende. In allen drei Fällen gehen die Ermittler derzeit von Brandstiftung aus. Die Untersuchungen laufen.

Montag, 28.10.2019, 15:37 Uhr aktualisiert: 28.10.2019, 15:58 Uhr
Brandstiftung: Zeugensuche nach Bränden in Rheine
Foto: dpa (Symbolbild)

In der Nacht zum Samstag (26.10.2019), gegen 2.40 Uhr, bemerkte ein Anwohner der Haydnstraße ein Feuer in einem Schuppen. Die Feuerwehr konnte den Brand schnell löschen.

Am Sonntagmorgen (27.10.2019), um 6 Uhr, wurde an der Catenhorner Straße ein Feuer an der mobilen Blitzeinrichtung "Elsa" gemeldet. Auch hier konnte die Feuerwehr den Brand schnell löschen. Der Schaden liegt im vierstelligen Bereich.

Am frühen Montagmorgen (28.10.2019), um 4.05 Uhr, wurde ein Brand in Eschendorf gemeldet. Am Rodder Damm brannte ein Schafstall. Zur Brandzeit befanden sich zwei Schafe auf der Weide. Die Tiere blieben unverletzt. Beim Eintreffen der Polizei brannte der Stall in voller Ausdehnung. Auch hier wird von einer Schadenshöhe im vierstelligen Eurobereich ausgegangen.

Hinweise

In allen Fällen sucht die Polizei nach Zeugen, Telefon 05971/938-4215.

...
Nachrichten-Ticker