„Winterträume“ auf Burg Hülshoff
„Das Ambiente passt einfach“

Havixbeck -

Tausende Besucher zog es am Wochenende zur Messe „Winterträume“ auf Burg Hülshoff. Die über 100 Aussteller boten eine große Vielfalt und beste Qualität.

Sonntag, 10.11.2019, 18:00 Uhr
Tische voller Dekoration und schönen Lichtern wurden an den drei Tagen während der „Winterträume“ gezeigt. Tanja Kiesewalter hatte ihre Türen auch geöffnet.
Tische voller Dekoration und schönen Lichtern wurden an den drei Tagen während der „Winterträume“ gezeigt. Tanja Kiesewalter hatte ihre Türen auch geöffnet. Foto: Klaus de Carné

Eduard Pinneker hat die Lacher auf seiner Seite. „Schnaps – kein Honig“ steht auf einem Schild vor dem Probiertisch im Pavillon. In den besonderen Einmachgläsern könnte Honig enthalten sein – ist er aber nicht. Leichtere und hochprozentigere Mischungen stellte das Berliner Start-up-Unternehmen „O´Donnell“ an den drei Tagen der „Winterträume“ auf Burg Hülshoff vor. „Harte Nuss“ oder „Bratapfel“ passend zur Jahreszeit, aber auch „Wilde Beere“ durften die vielen Besucher probieren. „Hier ist ja was los, damit hätte ich nicht gerechnet“, so Pinneker, der sich „voll freute“ über die Münsterländer.

Bei Sonne und leichter Kälte zog es Tausende zur Messe auf dem Freiluftgelände der Burg. „Wir sind früh losgefahren und schon hier“, meinte ein Damenclub aus der Grafschaft Bentheim. Sie zogen von Aussteller zu Aussteller und probierten alles, was im Angebot war. Und es lohnte sich. Die Besucher staunten, welch eine große Vielfalt mit bester Qualität die niederländischen Organisatoren wieder zur Burg geholt hatten. „Wir sind sehr mit dem Wetter zufrieden. Es werden wieder um die 30 000 Besucher kommen“, meint Marjon Nijkamp von der Geschäftsleitung. Sie kommt mit den Garten- und Winterträumen seit 24 Jahren nach Havixbeck. Der Erfolg gebe ihnen recht, das Ambiente stimme einfach.

Messe Winterträume auf Burg Hülshoff

1/58
  • Einstimmung auf die Adventszeit: Am Wochenende lockte die Messe „Winterträume“ auf Burg Hülshoff viele Besucher an.

    Foto: Klaus de Carné
  • Über 100 Aussteller präsentierten ihre Waren.

    Foto: Klaus de Carné
  • Von wärmender Wintermode bis zu..

    Foto: Klaus de Carné
  • ...süßen Delikatessen: Das Angebot war vielfältig.

    Foto: Klaus de Carné
  • Tausende Besucher kamen am Samstag und Sonntag zu der Messe rund um die Wasserburg.

    Foto: Klaus de Carné
  • Sehen Sie im Folgenden weitere Impressionen der Messe „Winterträume“ 2019.

    Foto: Klaus de Carné
  • Foto: Klaus de Carné
  • Foto: Klaus de Carné
  • Foto: Klaus de Carné
  • Foto: Klaus de Carné
  • Foto: Klaus de Carné
  • Foto: Klaus de Carné
  • Foto: Klaus de Carné
  • Foto: Klaus de Carné
  • Foto: Klaus de Carné
  • Foto: Klaus de Carné
  • Foto: Klaus de Carné
  • Foto: Klaus de Carné
  • Foto: Klaus de Carné
  • Foto: Klaus de Carné
  • Foto: Klaus de Carné
  • Foto: Klaus de Carné
  • Foto: Klaus de Carné
  • Foto: Klaus de Carné
  • Foto: Klaus de Carné
  • Foto: Klaus de Carné
  • Foto: Klaus de Carné
  • Foto: Klaus de Carné
  • Foto: Klaus de Carné
  • Foto: Klaus de Carné
  • Foto: Klaus de Carné
  • Foto: Klaus de Carné
  • Foto: Klaus de Carné
  • Foto: Klaus de Carné
  • Foto: Klaus de Carné
  • Foto: Klaus de Carné
  • Foto: Klaus de Carné
  • Foto: Klaus de Carné
  • Foto: Klaus de Carné
  • Foto: Klaus de Carné
  • Foto: Klaus de Carné
  • Foto: Klaus de Carné
  • Foto: Klaus de Carné
  • Foto: Klaus de Carné
  • Foto: Klaus de Carné
  • Foto: Klaus de Carné
  • Foto: Klaus de Carné
  • Foto: Klaus de Carné
  • Foto: Klaus de Carné
  • Foto: Klaus de Carné
  • Foto: Klaus de Carné
  • Foto: Klaus de Carné
  • Foto: Klaus de Carné
  • Foto: Klaus de Carné
  • Foto: Klaus de Carné
  • Foto: Klaus de Carné
  • Foto: Klaus de Carné
  • Foto: Klaus de Carné

Es kommen immer wieder neue Aussteller, aber auch Klassiker sind gerne dabei. Aus dem Allgäu kommen die „Käsemädels“ in jedem Winter. Aus der Biomilch von den Kühen machen die Allgäuer Bergkäse mit verschiedenen Reifegraden. Das passende Brot hatten die Brotspezialisten der Firma Stanlein aus Warendorf dabei. Dort werden Urgetreide und unbehandelte Zutaten verwendet. Ein Christstollen gerollt fand guten Anklang. „Das ist nicht so viel und gut für kleine Haushalte“, meinte eine Besucherin ganz begeistert.

Wer Platz im Garten für eine Grillhütte hat, der konnte in einem Modell Platz nehmen. Geräumig und gut ausgestattet, bietet so ein Häuschen allerhand Komfort. Kein Schnäppchen, aber so mancher zeigte sich interessiert.

Wohnen im Garten und im Haus stand bei vielen Ausstellern im Mittelpunkt. Von selbst getöpfert bis gestrickt oder gewebt, für kalte Tage und kuschelige Stunden, angeboten wurde sehr viel.

Kerzen, Lichter und Strahler tauchten beim Dunkelwerden die komplette Burganlage mit ihren Parkflächen in ein angenehmes Licht, Winterträume pur für Groß und Klein. Die kamen auch gerne mit ihren Laternen zur Premiere des St.-Martins-Umzugs. „Die vielen Jungen und Mädchen, die hier plötzlich am Freitagabend mit ihren Laternen auftauchten, waren eine besondere Show für sich“, berichtete Tanja Kiesewalter. Die Havixbecker Künstlerin hatte ein Heimspiel. Sie betreibt einen Ausstellungsraum in den Gebäuden der Burg Hülshoff. Es sei alles stimmig und die Auswahl der über 100 Aussteller besonders gut gelungen in diesem Jahr, kommentierte Kiesewalter die Stimmung bei den zahlreichen Besuchern.

Nachrichten-Ticker