Kunst- und Kulturbetrieb unter Druck
„Das sorgt für eine prekäre finanzielle Situation“

Kreis Warendorf -

Die Corona-Beschränkungen treffen alle. Freie Künstler und den Kunstbetrieb im allgemeinen erwischt der Lockdown aber besonders hart. Schließlich fallen ihnen oft sämtliche Einnahmen weg. Wie die Kulturschaffenden im Kreis Warendorf mit der Situation umgehen, hat Peter Sauer erfragt.

Donnerstag, 16.04.2020, 05:30 Uhr aktualisiert: 16.04.2020, 07:11 Uhr
Auch das von vielen Schülern im Kreis genutzte Kunstatelier im Haus Siekmann liegt auf Eis. „Die Schüler sind traurig“, sagt Jürgen Krass (l.) vom Haus Siekmann.
Auch das von vielen Schülern im Kreis genutzte Kunstatelier im Haus Siekmann liegt auf Eis. „Die Schüler sind traurig“, sagt Jürgen Krass (l.) vom Haus Siekmann.

Selbst eisige Winter haben nicht verhindert, dass Haus Siekmann in Sendenhorst Künstler und Publikum zusammenbrachte. Das Coronavirus hat jedoch alles lahmgelegt. „So etwas habe ich in den vergangenen 26 Jahren nicht erlebt“, sagt Jürgen Krass. „Ich weiß nicht, wie lange das gut geht, für die Künstler und für uns.“ Der Vorsitzende des Fördervereins Haus Siekmann sorgt sich um das Programm.

„Kulturrucksack“ und Theater-Projekte abgesagt

„Tragisch ist, dass das renommierte Summerwinds-Konzert im September bereits von der GWK-Gesellschaft für Westfälische Kulturarbeit abgesagt wurde.“ Jürgen Krass ist auch für das Kunstatelier zuständig. „Für sechs Klassen aus dem Kreis wurde bei uns der ,Kulturrucksack‘ abgesagt, wie auch das Theater-Projekt ,Aller Anfang ist schwer‘ mit der Augustin-Wibbelt-Grundschule in Vorhelm. Die Schüler hatten so einen Spaß mit den Kostümen und sind ganz enttäuscht.“

Galerien müssen schließen

„Keiner druckte uns mehr neue Flyer und Visitenkarten“, sagt Galeristin Hedwig Sölter-Bolte. Sie wollte eigentlich die Eröffnung ihrer neuen „Galerie B die II.“ in Einen und andere Projekte mit ihren Künstlern im Kreisgebiet feiern. „Leider mussten wir alles absagen. Das sorgt für eine prekäre finanzielle Situation.“ Ein Ausweichen ins Internet, wie es das Westpreußische Landesmuseum in Warendorf macht, sei für kleine Galerien nicht umsetzbar, weder technisch noch finanziell. „Die Galerie liegt auf Eis. Wir hoffen auf einen Tag der offenen Tür im Sommer oder Herbst.“

Sängerin Giulia Wahn fehlen sämtliche Einnahmen aus geplanten Auftritten

Sängerin Giulia Wahn aus Raestrup, die schon beim „Eurovision Song Contest“ und bei „The Voice of Germany“ mitmachte, hat bundesweit alle fest gebuchten Auftritte verloren, auch eine mehrwöchige Roadshow-Tour. Auf Facebook hat sie bereits am 17. März einen Brandbrief geschrieben: „0,00 Euro Einkommen. Neben den finanziellen Engpässen wuchs ein viel intensiveres Gefühl – Angst.“

Bürgerzentrum Schuhfabrik in Ahlen mit Notprogramm im Internet

Das Bürgerzentrum Schuhfabrik in Ahlen versorgt die Besucher auf Facebook mit Kultur für zu Hause. Mit dem onlinegestellten Video der Band Mercy Street (Konzert auf 27. Februar verschoben) des Peter-Gabriels-Klassikers „Don´t give up““ will das Schuhfabrik-Team „in Zeiten wie diesen ein wenig Mut machen“.

In Beelen strahlt Klaus Hartmann etwas Optimismus aus. „Wir sind zuversichtlich, dass das diesjährige Krach-am-Bach-Festival am 7. August wie geplant über die Bühne gehen kann.“ Ob „Witch“, „Rotor“ oder „King Buffalo“, keine der insgesamt 20 Bands habe bislang abgesagt. „Die Künstler sind ja auch auf die Auftritte angewiesen“, sagt Hartmann, „ein Verschieben des Festivals ist aus organisatorischen Gründen nicht möglich.“

Kleines Lebenszeichen im Radio

Die kreisweite Bürgerfunk-Sendung „StageWAF“ um das Team des Hoetmarers Klaus Aßhoff bringt übrigens in der Corona-Zeit musikalische Porträts von Künstlern, die im Kreis zu Gast waren, und interviewt hiesige Kulturschaffende, wie zum Beispiel Jürgen Krass. Sozusagen als klingende Lebenszeichen des Kulturbetriebs.

Links

Haus Siekmann:  www.haussiekmann.de

Bürgerfunk-Sendung „StageWAF“:  www.facebook.com/pg/stageWAF

Bürgerzentrum Schuhfabrik in Ahlen:  www.facebook.com/schuhfabrik

Sängerin Giulia Wahn:  www.giulia-wahn.de

...
Nachrichten-Ticker