Bücherei in Seppenrade bietet in Coronazeiten einen besonderen Service
Der Lesestoff kommt frei Haus

Seppenrade -

So urig und gemütlich die Räume der KÖB in Seppenrade auch sein mögen, einen Nachteil haben sie: für eine Öffnung in Coronazeiten unter Einhaltung der Abstandsregeln sind sie zu klein. Deswegen hat sich das Team der Bücherei einen besonderen Service für ihre Kundschaft ausgedacht.

Freitag, 08.05.2020, 08:53 Uhr aktualisiert: 08.05.2020, 17:10 Uhr
Bücherei in Seppenrade bietet in Coronazeiten einen besonderen Service: Der Lesestoff kommt frei Haus

Wenn der Prophet nicht zum Berg kommt, muss der Berg halt zum Propheten . . . Frei nach diesem bewährten Motto agiert momentan das Team der Katholischen Bücherei St. Dionysius in Seppenrade. „Da in unseren gemütlichen aber eben auch überschaubaren Räumlichkeiten die Corona-Vorschriften bezüglich Abstand nicht umsetzbar sind, müssen wir die Bücherei leider weiterhin noch geschlossen halten“, bedauert Leiterin Uli Rietmann. Aber das müsse ja nicht bedeuten, dass ihre Seppenrader Kundschaft ohne Lesestoff, Bücher oder Filme über die Runden kommen müsse, fügt die Ehrenamtliche gleich an. Und so hat sie in den vergangenen Wochen nach und nach alle Büchereikunden persönlich angerufen und gefragt, ob es Interesse an einer Medien-Lieferung bis vor die heimische Haustür gebe. „Und die gab es. Die meisten Reaktionen war sehr positiv“, freut sich Rietmann, die dank ihres Bekanntheitsgrades im Rosendorf auch am Telefon sofort offene Türen einrennt.

Die meisten Reaktionen war sehr positiv.

Uli Rietmann

Praktisch umgesetzt bedeutet das neue Angebot für das Büchereiteam, dass einmal in der Woche, immer mittwochs, Pakete mit Büchern, Spielen oder auch DVD‘s mit dem Fahrrad oder dem Pkw ausgeliefert werden. Dabei erkundigt sich Rietmann vorher am Telefon zunächst nach den Interessen oder auch dem Alter der Kinder im Haushalt. „Und dann stellen wir etwas Passendes zusammen.“ Rietmann, selbst Mutter zweier Kinder, weiß um die Doppelbelastung vieler Familien in der Zeit von geschlossenen Kitas und Schulen. Wenn Job, womöglich im Homeoffice, Haushalt und dann noch die tägliche Kinderbetreuung unter einen Hut müssen. „Da kann es schon eine schöne und willkommene Abwechslung sein, wenn die Kinder mit neuen Spielen, Büchern oder auch spannenden Filmen versorgt werden“, ist sich die Ehrenamtliche Bücherei-Leiterin sicher.

Rückgabefristen werden großzügig ausgelegt

Mit der Rückgabe können sich die Familien Zeit lassen, denn „in diesen Zeiten sehen wir das nicht so eng.“ Und auch die Art der Rückgabe ist in Coronazeiten eine andere: ab dem 14. Mai werden an festgelegten Tagen, die der Homepage der Bücherei zu entnehmen sind, die ausgeliehenen Medien an einem Stand vor der Bücherei wieder in Empfang genommen. Und sollte der Stand mal nicht besetzt sein, dann bitte das Team (nicht ganz ernst gemeint) auf einem Schild: „Bitte singen, rufen oder am Fenster klopfen!“

Wer jetzt auch Interesse an einer Lieferung der Bücherei bekommen hat, kann seine Wünsche unter  0 25 91/8 91 16 84 auf dem Anrufbeantworter hinterlassen oder per Mail über das Kontaktformular auf der Homepage schicken.

Nachrichten-Ticker