Coronatests negativ
City-Wohnpark: Die Quarantäne ist aufgehoben

Gronau -

Fast sechs Wochen hatte der City-Wohnpark mit dem Corona-Virus zu kämpfen. Am Donnerstagnachmittag kam die Entwarnung.

Donnerstag, 07.05.2020, 18:01 Uhr aktualisiert: 08.05.2020, 09:06 Uhr
D
D Foto: Klaus Wiedau

Aufatmen im City-Wohnpark, dem Seniorenheim der Caritas in der Gronauer Innenstadt: Belegschaft und Bewohner sind frei von Corona. Die Quarantäne-Maßnahmen können aufgehoben und die Hygienemaßnahmen auf die allgemeinen Empfehlungen des Robert-Koch-Institutes zurückgefahren werden. Das gab die Einrichtung am Donnerstagnachmittag bekannt.

Am 31. März waren erste Corona-Fälle im Wohnpark bekanntgeworden. Daraufhin wurden sofort in Abstimmung mit dem Gesundheitsamt des Kreises Testungen vorgenommen und weitreichende Hygiene- und Quarantänemaßnahmen eingeleitet. Die Testungen der Bewohner und Belegschaft wurden wöchentliche wiederholt. In den vergangenen Wochen war die Zahl der Covid-19 Erkrankungen zurückgegangen.

Am Donnerstagnachmittag wurde die Einrichtungsleitung, Maria Rengers, vom Gesundheitsamt informiert, dass die bisherigen Maßnahmen erfolgreich waren. Sowohl Belegschaft als auch Bewohner wurden negativ getestet.

Die Umsetzung der Lockerungen für Besuche in den Altenheimen, die das Ministerium erlassen hat, können jedoch erst ab Montag beginnen, da noch Fristen abzuwarten sind, so die Einrichtung.

Da die Besuche mit besonderen Schutzmaßnahmen einhergehen müssen, die zusätzlichen organisatorischen und personellen Aufwand erfordern, weisen die Verantwortlichen des Caritasverbandes und des City-Wohnparkes darauf hin, dass eine Anmeldung und Terminabsprache erforderlich ist.

Die Besuche finden in einem separaten Raum statt und können nur in besonderen Ausnahmefällen im Zimmer des Bewohners stattfinden. Die Besucher müssen registriert werden und vorab einen Fragebogen ausfüllen. Ebenso ist ein Mundschutz zu verwenden. Weitere einzuhaltende Hygienemaßnahmen werden beim Besuch erläutert.

Vorstand Matthias Wittland, die Einrichtungsleitung, Maria Rengers, die Belegschaft und Bewohner zeigen sich erleichtert über die sich abzeichnende Rückkehr zur Normalität. Sie wird mit einem gemeinsamen Grillen im Innenhof gefeiert.

Nachrichten-Ticker