Erste Flüge nach der Corona-Krise
Lufthansa startet wieder am FMO

Greven/Münster -

Im gesamten April zählte der Flughafen Münster/Osnabrück (FMO) 186 Passagiere – doch bald kehrt das Leben zurück auf den Airport in Greven: Ab 2. Juni bietet Lufthansa wieder Flüge nach München an.

Donnerstag, 14.05.2020, 13:23 Uhr aktualisiert: 14.05.2020, 18:37 Uhr
Die Lufthansa ist am FMO die Fluggesellschaft mit den meisten Passagieren.
Die Lufthansa ist am FMO die Fluggesellschaft mit den meisten Passagieren. Foto: Gunnar A. Pier

„Zunächst soll es bis Mitte Juni täglich außer samstags eine Verbindung geben“, kündigte der FMO an – vor der Corona-Zeit waren es fünf Flüge am Tag. Mit rund 235.000 Passsagieren pro Jahr ist die Strecke nach München jene mit dem größten aufkommen. Die Statistik sagt, dass ein Großteil der München-Flieger in München bleiben, Passagiere auf der Frankfurt-Strecke hingegen steigen in der Regel um auf Flüge, die es derzeit kaum noch gibt.

An Bord müssen alle einen Mund-Nase-Schutz tragen, am Boden wird das derzeit geschlossene FMO-Terminal wieder geöffnet, damit die Abstandsregelungen problemlos eingehalten werden können.

Auch für den touristischen Verkehr sieht FMO-Geschäftsführer Prof. Dr. Rainer Schwarz übrigens eine positive Tendenz: „Die sukzessiven Aufhebungen von Reisebeschränkungen innerhalb der EU lassen hoffen, dass auch der touristische Verkehr noch in diesem Sommer wieder aufgenommen werden kann.“ Der FMO sei für die Wiederaufnahme des Flugverkehrs perfekt vorbereitet. „Gerade der FMO als kleinerer Standort kann die nötigen Abstands- und Hygieneregelungen problemlos umsetzen. Fluggäste können ihre Flugreisen am FMO sicher und unbesorgt durchführen“, so Schwarz.

Nachrichten-Ticker