Zwei Einsätze für Nordwalder Kameraden
Feuerwehr löscht Brand im Scheddebrock

Nordwalde -

Zwei Einsätze für die Nordwalder Feuerwehr: Am Sonntag und am Montag mussten die Kameraden ausrücken. Im Scheddebrock brannten eine Hecke und ein Holzstapel, in einem Industriebetrieb war es zu einer Rauchentwicklung gekommen.

Montag, 25.05.2020, 18:21 Uhr aktualisiert: 26.05.2020, 17:24 Uhr
Am Sonntag musste die Nordwalder Feuerwehr zu einem Flächenbrand im Scheddebrock ausrücken. Die Polizei hat Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.
Am Sonntag musste die Nordwalder Feuerwehr zu einem Flächenbrand im Scheddebrock ausrücken. Die Polizei hat Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Foto: Feuerwehr Nordwalde

Die Freiwillige Feuerwehr ist am Sonntag und am Montag zu zwei Einsätzen ausgerückt. Am frühen Sonntagabend mussten die Kameraden in Höhe des Hauses Nummer 17 im Scheddebrock einen Flächenbrand löschen. Es brannten eine Hecke und ein Holzstapel, teilt die Feuerwehr im Pressetext mit. Eine aufmerksame Autofahrerin habe das Feuer entdeckt und einen Notruf abgesetzt.

Das Feuer wurde mit zwei sogenannten C-Rohren abgelöscht, der Holzstapel auseinander getragen und anschließend mit einem Schaumteppich abgedeckt. Die Polizei war ebenfalls vor Ort und hat Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Die Feuerwehr war zwei Stunden lang mit drei Großfahrzeugen im Einsatz und konnte so ein weiteres Ausbreiten des Feuers verhindern.

Am Montagmorgen um 7.30 Uhr wurden die Nordwalder Kameraden zu einem Industriebetrieb an der Industriestraße alarmiert. Dort erwärmte ein Mitarbeiter in einer Mikrowelle sein Essen, schreibt die Feuerwehr im Pressetext. „Es kam zu einer kleinen Rauchentwicklung und die Brandmeldeanlage hatte daraufhin einen Alarm ausgelöst.“ An der Industriestraße angekommen, wurde der Raum kurz belüftet und die Feuerwehr konnte zeitnah wieder abrücken.

Nachrichten-Ticker