Polizisten bedroht
Pedelecfahrer randaliert nach Unfall im Rettungswagen

Velen -

Ein 30-jähriger Mann aus Velen ist mit seinem Pedelec gegen einen Bauzaun geprallt und gestürzt. Im Rettungswagen wollte er sich nicht helfen lassen und schlug um sich. Selbst Polizisten bedrohte er: mit einer Brechstange.

Montag, 08.06.2020, 14:58 Uhr aktualisiert: 08.06.2020, 15:31 Uhr
Polizisten bedroht: Pedelecfahrer randaliert nach Unfall im Rettungswagen
Ein Rettungswagen ist mit eingeschaltetem Blaulicht im Einsatz. (Symbolbild) Foto: Boris Roessler/dpa

Wenig kooperativ hat sich am Samstag das Opfer eines Unfalls gezeigt. Der 30-jährige Velener war im alkoholisierten Zustand mit seinem Pedelec gegen einen Bauzaun geprallt und gestürzt, meldet die Polizei am Montagnachmittag.

Während der Behandlung im Rettungswagen zeigte sich der Mann immer aggressiver, schrie laut und schlug um sich. Schließlich stieg er aus und entfernte sich von der Unfallstelle - dabei beleidigte er die eingesetzten Polizeibeamten mehrfach, bedrohte diese mit einem Stein und kurz darauf mit einer Brechstange.

Am Ende ließ sich der 30-Jährige durch die Ansprache eines Beamten beruhigen und ins Krankenhaus bringen. Dort entnahm ein Arzt Blutproben, um den Konsum von Alkohol und Betäubungsmitteln zu überprüfen.

Nachrichten-Ticker