Gronau
Über die Leitplanke in den Graben geschleudert

Er war wohl zu schnell unterwegs. Eine aufsteigende Leitplanke wurde ihm zur Sprungschanze – und die Fahrt endete im Graben.

Mittwoch, 08.07.2020, 16:56 Uhr aktualisiert: 08.07.2020, 19:42 Uhr
Gronau: Über die Leitplanke in den Graben geschleudert
Foto: Feuerwehr Gronau

Einen unfreiwilligen Ausflug in die Natur erlebte der Fahrer eines Ford-Kombis am frühen Mittwochmorgen auf der Alstätter Straße: Vermutlich aufgrund überhöhter Geschwindigkeit kam er von der Fahrbahn ab und auf eine aufsteigende Leitplanke, die wie eine Sprungschanze wirkte und ihn durch eine Holzabsperrung in den Straßengraben schleudern ließ. Obwohl er keine äußerlichen Verletzungen aufwies, wurde der Fahrer, der nach dem Unfall unter Schock stand, mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus nach Enschede zur Untersuchung gebracht. Die Gronauer Feuerwehr war zur Sicherung der Unfallstelle mehrere Stunden im Einsatz.

Nachrichten-Ticker