Nächtlicher Unfall auf der Altemarktstraße
Sportwagenfahrer rast in Hauswand

Borghorst -

Zwei Schwer-, ein Leichtverletzter sowie eine Obdachlose – das ist die Bilanz eines spektakulären Unfalls, der sich in der Nacht zu Samstag auf der Altemarktstraße ereignet hat. Dort war der Fahrer einer hochmotorisierten Sportlimousine in eine Hauswand gekracht. Es entstand hoher Sach- und Gebäudeschaden.

Sonntag, 12.07.2020, 12:26 Uhr aktualisiert: 12.07.2020, 14:34 Uhr
Nächtlicher Unfall auf der Altemarktstraße: Sportwagenfahrer rast in Hauswand
Der 300-PS-Audi Schrott, die Hauswand eingedrückt: Dieser Unfall ereignet sich in der Nacht zu Samstag in Borghorst. Der Fahrer kam mit nur leichten Verletzungen davon. Foto: keb

Der Fahrer eines Sportwagens ist in der Nacht zu Samstag auf der Altemarktstraße in eine Hauswand gekracht. Die Polizei spricht von einem Alleinunfall. Im Wagen, es handelt sich um eine 300 PS starke Sportlimousine der Marke Audi, befanden sich außer dem Fahrer weitere Insassen.

Zwei von ihnen mussten mit schweren Verletzungen ins Marien-Hospital gebracht werden. Der Fahrer selbst kam laut Polizei mit leichten Verletzungen davon, wurde aber ebenso ins Krankenhaus gebracht – zwecks Blutprobe.

Zu Alter und Herkunft der Unfallbeteiligten machte die Polizei am Sonntag keine näheren Angaben. Gleiches gilt zum entstandenen Sach- und Gebäudeschaden, der jedoch hoch sein dürfte. Das Haus ist durch den Aufprall so stark beschädigt worden, dass ein kurzfristig hinzugezogener Statiker eine Einsturzgefahr nicht ausschloss.

Anwohner löschen Brand am Auto

Das entstandene Loch in der Wand ist provisorisch mit Stützpfeilern versehen worden. Die in dem Gebäude wohnende Frau ist vorübergehend in der Nachbarschaft untergekommen. Das Haus ist derzeit unbewohnbar.

Auto prallt gegen Giebelwand eines Hauses

1/15
  • In der Altemarktstraße hat sich am frühen Samstagmorgen ein Alleinunfall ereignet, bei dem ein hoher Sachschaden entstanden ist.

    Foto: Jens Keblat
  • Um 5.45 Uhr am Samstagmorgen war die freiwillige Feuerwehr wegen eines Fahrzeugbrandes in die Altemarktstraße gerufen worden.

    Foto: Jens Keblat
  • Vor Ort fanden die Einsatzkräfte dann einen stark beschädigten, jedoch nicht brennenden Wagen vor, der kurz zuvor gegen die Giebelwand eines Einfamilienhauses geprallt war und dabei einen größeren Durchbruch zum Gebäudeinneren verursacht hatte.

    Foto: Jens Keblat
  • Foto: Jens Keblat
  • Foto: Jens Keblat
  • Foto: Jens Keblat
  • Foto: Jens Keblat
  • Foto: Jens Keblat
  • Foto: Jens Keblat
  • Foto: Jens Keblat
  • Foto: Jens Keblat
  • Foto: Jens Keblat
  • Foto: Jens Keblat
  • Foto: Jens Keblat
  • Foto: Jens Keblat

Gegen 5.45 Uhr war die Feuerwehr wegen eines Fahrzeugbrandes in die Altemarktstraße gerufen worden. Vor Ort fanden die Einsatzkräfte dann einen stark beschädigten Wagen vor, der kurz zuvor gegen die Giebelwand des Einfamilienhauses geprallt war und dabei einen größeren Durchbruch zum Gebäudeinneren verursacht hatte.

Anwohner hatten den Entstehungsbrand im Motorraum des Wagens bereits mit einem Feuerlöscher bekämpft. Der gesamte Feuerwehreinsatz dauerte mehrere Stunden.

Nachrichten-Ticker