Freizeitpark Ahlen eröffnet
Süße Herzlichkeit zum Auftakt

Ahlen -

Die Kirmes läuft – mit Abstand und ohne Meckern und Murren. Wer übrigens wissen will, ob die zugelassene Höchstzahl von 850 Besuchern erreicht ist, kann auf der städtischen Homepage den „Wasserstand“ ablesen.

Freitag, 02.10.2020, 20:04 Uhr aktualisiert: 06.10.2020, 08:56 Uhr
Während die einen schon mit Maske die Turbofahrt im Breakdance genießen, kommen die anderen in den Genuss von Lebkuchenherzen, die die Stadt verteilt.
Während die einen schon mit Maske die Turbofahrt im Breakdance genießen, kommen die anderen in den Genuss von Lebkuchenherzen, die die Stadt verteilt. Foto: Reinhard Baldauf

Kein Murren, kein Meckern – so startete am Freitagnachmittag die Herbstkirmes unter dem Motto „Freizeitpark Ahlen“ auf dem Dr.-Paul-Rosenbaum-Platz unter Corona-Bedingungen. Bereits um 14 Uhr standen die ersten Besucher vor dem Eingang in der Rottmannstraße. Brav stellten sich Alt und Jung – aber vornehmlich Jung – in den Wartebereich. Als das Tor endlich geöffnet wurde, gab es kein Drängeln. Schnell verteilten sich die meist jüngeren Besucherinnen und Besucher über den Platz.

Am Nachmittag war es überhaupt kein Problem, Abstand zu halten. Das galt auch an den Imbissbuden, die mit Absperrungen für die vorgeschriebene Distanz zwischen den Gästen gesorgt hatten.

Bei den Fahrgeschäften war ein Anstehen nicht notwendig, da noch nicht so viele Ahlener da waren. „Viele sind noch einkaufen, weil morgen Feiertag ist“, meinte Tülay Ipek, die mit Tochter Sinem und Söhnchen Ekrem zum Rosenbaum-Platz gekommen war.

Ich befürworte die ganze Regelung.

Ralf von Essen

Familie von Essen, Ralf, Tina und Sabine, hatte keinerlei Probleme mit den Einschränkungen. Familienvater Ralf sagte ganz klar: „Es ist nötig. Ich befürworte die ganze Regelung.“ Im Gespräch mit unserer Zeitung betonte er, dass Vorsicht allemal besser sei, als sich anzustecken.

Bei den jüngsten Besuchern waren die Süßigkeiten besonders begehrt. Und da kam die Überraschung von der Stadt Ahlen gerade recht. Gabriele Hoffmann, Leiterin der Ordnungsabteilung, verteilte zusammen mit dem stellvertretenden Marktleiter Sebastian Altena und Ratsmitglied Thomas Kozler große Lebkuchenherzen.

Die sonst übliche Eröffnungszeremonie mit Fassanstich sowie Tombola für die Kinder entfiel wegen Corona.

Geöffnet ist der Kirmes-Freizeitpark am Wochenende jeweils von 12 bis 22 Uhr. Bis zu 850 Menschen dürfen sich gleichzeitig auf dem Gelände aufhalten. Wie viele es sind, darüber gibt die Homepage www.ahlen.de Auskunft.

Nachrichten-Ticker