Wetter im Münsterland
Kein goldener Herbst in Sicht

Münsterland -

Das Wetter zum Wochenende und auch zum Beginn der Herbstferien sieht trüb aus: Wenig Sonne, dafür Regen und auch Wind. Einen Lichtblick gibt es aber.

Mittwoch, 07.10.2020, 18:14 Uhr aktualisiert: 07.10.2020, 18:33 Uhr
Der Herbstanfang wird regnerisch, die Temperaturen sinken auf 13 Grad.
Der Herbstanfang wird regnerisch, die Temperaturen sinken auf 13 Grad. Foto: Sebastian Gollnow/dpa

Bis die Sonne wieder durch die bunten Herbstblätter scheint, dauert es noch ein bisschen: In der Region Münster machen sich Tiefdruckgebiete breit, bis jetzt ist kein goldener Oktober in Sicht. Janina Lersch vom Wetterkontor Deutschland prophezeit stattdessen großflächigen Regen und einen trüben Donnerstag mit dichten Wolken: "Es wird ein regnerischer Tag, schon ab Sonnenaufgang".

Erst in der Nacht klare es auf. Die Temperaturen würden zwar auf maximal 17 Grad steigen, es gäbe aber auch frischen Wind mit Böen bis zu 60 Stundenkilometern.

Wechselhaftes Wetter mit weniger Wind

Zum Wochenende soll sich dieser jedoch legen. "Da erwartet uns dann ein richtiges Aprilwetter", sagt Lersch. Am Freitag würde es wechselhaft mit Schauern und zwischenzeitlichen Auflockerungen, für Samstag ist Gewitter gemeldet.

Trotzdem könne es am Wochenende lokal trocken bleiben. Doch auch der Herbstferien-Anfang kommende Woche bringt keine Besserung: Laut Lersch gibt es keinen Temperaturanstieg, sondern weiterhin Schauer und wechselhaftes Regenwetter.

Einen Lichtblick gibt es aber: "Wir bekommen zwar keine goldene erste Herbstferienwoche, aber auch keinen frühen Winter", beruhigt sie.

Nachrichten-Ticker