Sattelzug auf B 54 gestoppt
Tiefe Risse in einer Bremsscheibe

Ochtrup -

Einen Sattelzug mit erheblichen technischen Mängel hat die Polizei von der B 54 geholt. Die Wirkung der Bremsen war stark beeinträchtigt.

Mittwoch, 03.02.2021, 18:19 Uhr aktualisiert: 04.02.2021, 13:16 Uhr
Eine Bremsscheibe der kontrollierten Sattelzugmaschine wies einen tiefen Riss auf.
Eine Bremsscheibe der kontrollierten Sattelzugmaschine wies einen tiefen Riss auf. Foto: Polizei Steinfurt

Ein Team des Verkehrsdienstes der Kreispolizeibehörde Steinfurt hat am Montag auf der B 54 eine polnische Sattelzugmaschine mit Auflieger überprüft. Bei der Kontrolle des Fahrzeugs stellte sich heraus, dass die Bremse am Auflieger nicht funktionierte. Außerdem hatte der rechte Vorderreifen des Sattelzuges tiefe Einschnitte in der Lauffläche und die Halterung des rechten Außenspiegels war gerissen.

Um die Bremsanlage genauer zu überprüfen, wurde das Fahrzeug zu einer Fachwerkstatt begleitet. Dort stellte sich unter anderem heraus, dass die rechte Bremsscheibe an der Vorderachse auf einer Länge von etwa sieben Zentimeter gerissen war. Des Weiteren war die Feststellbremse der letzten Achse vom Auflieger nicht funktionsfähig. Somit hatte die Achse keine Bremswirkung mehr.

Aufgrund dieser Mängel wurde dem Fahrer die Weiterfahrt untersagt. Der Mann musste vor Ort eine Sicherheitsleistung zahlen und durfte seine Fahrt erst fortsetzen, nachdem alle Mängel beseitigt waren.

Nachrichten-Ticker