Do., 19.07.2018

Neues Konzept für Veranstaltung am Mantelsonntag Feuerwerk wird teurer

Das Feuerwerk am Schloss findet auch in diesem Jahr zum Abschluss des Mantelsonntags statt. Allerdings soll es ein neues Konzept geben.

Ahaus - Die Nachricht verbreitete sich auch in den sozialen Netzwerken wie ein Lauffeuer: Die Traditionsveranstaltung „Fanfaren, Flammen, Feuerwerk“ (FFF) wird es künftig in gewohnter Form als Abschluss des Mantelsonntags Anfang Oktober geben – allerdings mit einem deutlich aufgewerteten Programm. Von Manfred Elfering

Do., 19.07.2018

Schützenverein Schwiepinghook Nachfolger von König Günter Lippert gesucht

Der amtierende Thron um König Günter Lippert wird in diesem Jahr beim Schützenverein Schwiepinghook abgelöst.

Alstätte - Die Vorfreude ist groß: Der Schützenverein Schwiepinghook richtet am 29. Juli (Sonntag) und 30. Juli (Montag) sein Schützenfest aus.


Do., 19.07.2018

Clusterkopfschmerz Hoffen auf Anerkennung

Ahaus - Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hat sich jüngst mit Vertretern des Bundesverbands der Clusterkopfschmerz-Selbsthilfe-Gruppen (CSG) in Ahaus getroffen.


Do., 19.07.2018

Food-Truck-Festival Häppchen serviert mit Live-Musik

An mehreren Wagen können die Besucher von morgen bis Sonntag im Ahauser Schlossgarten Leckeres servieren lassen.

Ahaus - Drei Tage lang, vom morgigen Freitag bis Sonntag (22. Juli), verwandelt sich der Ahauser Schlossgarten beim Food-Truck-Festival in eine Gourmetmeile.


Mi., 18.07.2018

Manfred Gevers hat 175 Mal Blut gespendet DRK feiert zwei Premieren

Die geehrten Blutspender stellten sich nach der Versammlung vor der Stadthalle zum Gruppenfoto auf.

Ahaus - Gleich zwei Premieren gab es bei der Ehrung der Blutspender in diesem Jahr. Zum einen konnte Felix Büter, Vorsitzender des DRK-Ortsvereins Ahaus, zum ersten Mal in der 60-jährigen Geschichte des Ortsvereins mit Manfred Gevers jemanden ehren, der 175 Mal Blut gespendet hat. Von Elvira Meisel-Kemper


Mi., 18.07.2018

Vergleich mit anderen NRW-Kommunen Günstige Hundesteuer

4357 Hunde sind derzeit in Ahaus gemeldet. Die Steuern für die Tiere sind im Verhältnis zu denen in anderen Kommunen Nordrhein-Westfalens günstig.

Ahaus - Ob Mops, Schäferhund oder Bulldogge – der geliebte Vierbeiner kann teuer werden, je nachdem, wo er mit Frauchen oder Herrchen wohnt. Hundefreunde in Ahaus kommen vergleichsweise günstig weg. Das zeigt der aktuelle Hundesteuer-Vergleich des Bundes der Steuerzahler NRW. Von Christian Bödding


Di., 17.07.2018

Berufskolleg Technik Ahaus spricht 57 Mediengestalter los Ein ganz besonderer Tag

Der vergangene Freitag war sowohl für die Schüler als auch das Beruskolleg Technik in Ahaus ein ganz besonderer Tag. Gleich 57 Mediengestalter – so viele wie nie zuvor – erhielten ihre Bescheinigungen.

Ahaus - Es war ein ganz besonderer Tag für das Berufskolleg für Technik Ahaus. Noch nie zuvor wurden am Freitag so viele Mediengestalter in einer Abschlussprüfung losgesprochen. 57 Mediengestalter erhielten im IHK-Sitzungssaal in Münster ihre Bescheinigungen.


Di., 17.07.2018

Lossprechung Zimmerer sollen wie Pinguine sein

Die neuen Zimmerer-Gesellen freuten sich mit den Verantwortlichen bei der Lossprechung über ihre Urkunden.

Ahaus - 25 Zimmerer-Gesellen sowie eine -Gesellin sind von der Zimmerer-Innung Borken in der Berufsbildungsstätte Westmünsterland (BBS) Ahaus losgesprochen worden. Drei Jahre hatten die 16- bis 29-Jährigen auf diesen wichtigen Tag hingearbeitet.


Mo., 16.07.2018

Entscheidung im Jugendhilfeausschuss am 30. August Kampf für Mountainbike-Park

Im Bereich des Freizeitgeländes in der Ork können sich die Jugendlichen den Mountainbike-Park vorstellen. Erste Pläne gibt es bereits.

Ahaus - Selber machen, statt sich nur zu beschweren. Diesem Motto folgend, setzen sich Ahauser Jugendliche derzeit in einer Projektgruppe für die Einrichtung eines Mountainbike-Parkes ein. Sie haben bereits einen passenden Standort und Sponsoren gefunden.


Mo., 16.07.2018

Mani Beckmann las aus „Totenbauer“ Die Kommissare sind wie ein altes Ehepaar

Mani Beckmann las in Högers Hus aus seinem neuen Krimi „Totenbauer“.

Alstätte - Ein neuer Fall für die Kommissare Tenbrink und Bertram: Der aus Alstätte stammende Autor Mani Beckmann hat unter seinem Pseudonym Tom Finnek erneut das westliche Münsterland als Kulisse für einen Mordfall gewählt. Am Freitagabend stellte der in Berlin lebende Autor das Buch „Totenbauer“ bei einer Lesung in Högers Hus vor. Von Martin Borck


Mo., 16.07.2018

Mofaclub „Böhse Schnöselz“ feiert Jubiläum Männerromantik beim Zweitaktfestival

Die Böhsen Schnöselz feierten ihr Jubiläum. Ralph „Kralle“ Körkemeyer machte sich mit Kopfhörern bereit für den Silent Bereich (kleines Foto)

Alstätte - Es scheppert aus der Ferne. Zwei Dutzend Mofas glänzen akkurat aufgereiht hinter Bauzäunen in der Abendsonne. Und doch hat die Stimmung in der Brooker Weite an diesem Abend nichts Romantisches. Die ersten Bässe vibrieren über die von der Hitze gezeichneten Wiese. Soundcheck. Ein Labyrinth aus Bauzäunen führt zu einem eingeschworenen Kreis. Auf den ersten Blick nimmt man nur Bierpavillons und Kutten wahr. Von Anne Rensing


Sa., 14.07.2018

Alter Bahnhof Bebauungsplan angestoßen

Für den Bereich um den Alten Bahnhof zwischen Gronauer Straße und Sportplatz will der Stadtrat einen Bebauungsplan aufstellen.

Alstätte - Der Stadtrat hat am Donnerstag den Bebauungsplan Bahnhof Alstätte auf den Weg gebracht. Die Verwaltung wurde von der Mehrheit der Ratsmitglieder beauftragt, den Vorentwurf zu erstellen. Das Plangebiet liegt beidseitig des ehemaligen Bahnhofs, von der Gronauer Straße bis kurz vor dem Sportplatz.


Sa., 14.07.2018

16-Jähriger absolviert C-Ausbildung zum Kirchenmusiker Henning Hassels gibt richtig Gas

Seinen Platz gefunden hat Henning Hassels an der Orgel in der St.-Mariä-Himmerfahrt-Kirche. Der 16-jährige Alstätter spielt aber auch in der Ottensteiner Kirche.

Alstätte - Die Organistin seiner Heimatpfarrei, Anne-Katrin Vogel, hat Henning Hassels entdeckt. Der Alstätter saß Ende 2015 bei der Ökumenischen Kirchennacht am Klavier und unterhielt die Besucher. „Sie ist damals zu mir gekommen und hat gefragt, ob ich Orgelunterricht haben möchte.“ Der heute 16-Jährige fragte seine Eltern – und sagte zu. Seine musikalische Begabung sollte weiter gefördert werden.


Fr., 13.07.2018

Alstätte 68 Jungen brechen für 14 Tage nach Ameland auf

Alstätte: 68 Jungen brechen für 14 Tage nach Ameland auf

Alstätte - Auf nach Ameland. Für 68 Jungen hat bereits am Freitagmittag um 13 Uhr das Ferienabenteuer begonnen.


Do., 12.07.2018

Spendenlauf an der Anne-Frank-Realschule Weitere 28 000 Euro für Sozialprojekt in Afrika

Schüler und Projektleiterin Elisabeth Reinermann (3.v.l.) präsentierten am Mittwoch das Ergebnis des Spendenlaufs. So kamen 28 000 Euro für ein soziales Projekt in Mosambik zusammen.

Ahaus - Für einen kleinen Moment ist in der Aula der Anne-Frank-Realschule (AFR) das eigene Wort nicht mehr zu verstehen. Es ist jener Augenblick, als auf der großen Moderationstafel der Erlös des Spendenlaufs zu lesen ist. Die Schüler jubeln. 34 000 Euro erliefen die Schüler am 12. Juni im Schlosspark. Am Mittwoch präsentierten die Schüler dann in der Aula stolz das Spendenergebnis. Von Till Meyer


Do., 12.07.2018

Münsterland-Krimi von Mani Beckmann Die letzten beiden Worte

Das Titelbild des neuen Romans.

Alstätte - Der Krimiautor Mani Beckmann liest am morgigen Freitag um 20 Uhr im Heimathaus Högers Hus, Högerstraße 5, aus seinem neuen Roman Totenbauer vor. Der Eintritt ist frei.


Mi., 11.07.2018

Kita Wilde Wiese nimmt am Bundesprogramm Sprach-Kitas teil Beim Turnen Sprache verbessern

Erzieherin und Heilpädagogin Petra Dornbusch schaut sich mit Stine (l.) und Friederike zusammen ein Buch an. Die Kinder können sich in der Kindertagesstätte Wilde Wiese selbst Bücher für zu Hause ausleihen.

Alstätte - Sprache ist der Schlüssel zur Welt. Davon ist Christin Breuers, Leiterin der Kindertagesstätte Wilde Wiese, fest überzeugt. Seit einem Jahr nimmt die städtische Kindertagesstätte am Bundesprogramm Sprach-Kitas des Bundesfamilienministeriums teil. Von Rupert Joemann


Mi., 11.07.2018

Böhse Schnöselz feiern zehnjähriges Bestehen Mofafahrer starten ohne Mofas

Die eigenen Kutten gehören für die Mitglieder des Mofa-Clubs Böhse Schnöselz zur Ausstattung dazu. Sich selbst bezeichnen die Mitglieder augenzwinkernd als Zweitakt-Rowdys.

Alstätte - Bescheuert, nein das sind die Mitglieder des Mofa-Clubs Böhse Schnöselz nun wahrlich nicht. Aber diese Einschätzung mussten sich die Mitglieder so manches Mal in den vergangenen zehn Jahren anhören. Der Grund für die Einschätzung: Sechs junge Männer im Alter von 19 bis 21 gründeten am 21. März 2008 in Alstätte einen Mofa-Club. Am Samstag (14.


Di., 10.07.2018

Berufskolleg für Technik Ahaus Absolventen sollen eigene Stärken im Team einsetzen

Bestenehrung: Schulleiter Ulrich Kipp (l.) und Klaus Buschmeier (r./Vorsitzender des Fördervereins gratulierten Maximilian Pieters (2.v.l.), Tobias Schwartenbeck (M.) und Marcel Kloster (2.v.r.).

Ahaus - Mehr als eine Stunde mussten 97 Absolventen verschiedener Bildungsgänge am Berufskolleg für Technik Ahaus (BTA) jetzt bei ihrer Feierstunde warten, bis sie ihre Zeugnisse in den Händen halten durften. Vorher gab es jede Menge rockiger Musik mit der Gruppe Next Tuesday, bestehend aus ehemaligen Absolventen des BTA, und eine ganze Reihe an Grußworten. Von Elvira Meisel-Kemper


Di., 10.07.2018

Angelsportverein Alstätte feiert 60-jähriges Bestehen Am besten ist kein Haken dran

Tipps und Tricks holten sich die Alstätter Angler – hier Daniel Berning (l.) – von den Profis bei der zweitägigen Jubiläumsveranstaltung an der Lehmkuhle.

Alstätte - „Kaffee“ wird von einem Ufer zum anderen gerufen. An der Lehmkuhle herrscht am zweiten Jubiläumstag des ASV Alstätte schon wieder reger Betrieb. Es sind noch nicht wieder alle Angler am Ufer aufgetaucht, auch wenn schon ein paar Fischjäger konzentriert bei der Sache sind. Von Anne Rensing


Mo., 09.07.2018

Widerstand gegen Krankentransport Betrunkene beleidigt und attackiert Polizisten

Widerstand gegen Krankentransport: Betrunkene beleidigt und attackiert Polizisten

Ahaus - Rettungskräfte haben in der Nacht zu Montag in Ahaus versucht, einen Mann ins Krankenhaus zu bringen. Diese wurden bei ihrer Arbeit jedoch behindert - erst von dem Mann selbst, später von einer aggressiven, betrunkenen Frau.


So., 08.07.2018

Glasfaser für Ahauser Außenbereiche Baustart fürs schnelles Internet

Erster Spatenstich fürs schnelle Internet: Bürgermeisterin Karola Voß (3.v.r.), Stadtwerke-Chef Karl-Heinz Siekhaus (5.v.l.) und die Ortsvorsteher Christian Rudde (6.v.r.) Karl-Heinz Terbrack (5.v.r.) und Beatrix Wantia (7.v.l.).

Ottenstein - Am Rand eines Maisfeldes begann am Freitag die digitale Zukunft für die Ahauser Außenbereiche. Gegenüber des Parkplatzes am Hülsta-Werk in Hörsteloe nahmen Vertreter der Stadt, des Rates, der Stadtwerke, der Betreibergesellschaft, der Wirtschaftsförderung und der beteiligten Bauunternehmen den symbolischen ersten Spatenstich vor. Insgesamt 15 Millionen Euro fließen in den Breitbandausbau der Ortsteile. Von Christian Bödding


Fr., 06.07.2018

Nah an den Jugendlichen Jugendwerk Ahaus feiert seinen fünften Geburtstag

Jugendarbeit ist Teamarbeit. Zum Team des Jugendwerks Ahaus gehören Klara Hölscher, Leiterin Birgit Kleinfeld, Hergen Niewerth, Laura Hakvoort und Christina Feldkamp (v.l.).

Ahaus - Trotz seines erst fünften Geburtstages – in den Kinderschuhen steckt das Jugendwerk Ahaus nicht mehr. Das machten Leiterin Birgit Kleinfeld und Wilfried Hollekamp, Jugendamtsleiter und Jugendwerk-Vorstandsmitglied, jetzt in einem Pressegespräch deutlich. Von Christian Bödding


Fr., 06.07.2018

Kreisstraße 17 Unfall auf Buurser Straße: Auto in Straßengraben geschleudert

Alstätte - Mehrere Leichtverletzte und ein Sachschaden in Höhe von 11 550 Euro: Das ist die Bilanz eines Unfalls am Donnerstag in Alstätte.


Fr., 06.07.2018

60 Jahre ASV Alstätte Angeln mit der Schnur am Bambusstock

Entspannt sitzen Daniel Wessling und sein Sohn Daniel beim beliebten Vater-Sohn-Angeln. Wolfgang Breuers führt seit 30 Jahren den Angelsportverein Alstätte.

Alstätte - Wolfgang Breuers ist beim Angeln ein alter Hase. Seit 30 Jahren ist er Vorsitzender des Angelsportvereins Alstätte. Breuers hat viel und viele gesehen. An einen kann er sich gut erinnern: Josef Hagel. „Er war unser Idol.“ Hagel habe mit Stachelschweinposen geangelt – und das erfolgreich. Von Rupert Joemann


151 - 175 von 923 Beiträgen

AZ-Kontakte

Abonnements
(0 25 41) 92 11 39
 
Anzeigen
(0 25 41) 92 11 32
 
Redaktion
(0 25 41) 92 11 51
 

AZ-Pressehaus
Rosenstr. 2, 48653 Coesfeld
(0 25 41) 921-0

montags bis donnerstags von 8 bis 17 Uhr,
freitags von 8 bis 13 Uhr und
samstags von 8.30 bis 12 Uhr

Billerbecker Anzeiger
Münsterstr. 4, 48727 Billerbeck
(0 25 43) 23 14-0

montags bis freitags 8.30 bis 12 Uhr
 

Gescherer Zeitung
Kirchplatz 2, 48712 Gescher
(0 25 42) 93 04-0

montags bis freitags 9 bis 12.15 Uhr 
und donnerstags 14.30 bis 17 Uhr  

Folgen Sie uns auf Facebook