Do., 20.09.2018

Jeden Montag Sprechstunde Julia Michels berät Flüchtlinge und Ehrenamtliche in Heek

Julia Michels sitzt jeden Montag von 10 bis 12 Uhr im Untergeschoss des Rathauses und wartet auf Ratsuchende. Alleine blieb sie dabei bislang noch nicht.

Heek - Jeden Montag ist Julia Michels von 10 bis 12 Uhr als Ansprechpartnerin im Rathaus der Gemeinde vor Ort. Und bislang kam immer jemand, der ihren Rat gesucht hat. „Manche sitzen hier auch schon um 20 vor 10 vor der Tür und warten auf mich“, sagt die 28-Jährige und lacht. Ein Zeichen, dass sie gebraucht wird. Von Mareike Meiring

Mi., 19.09.2018

Sanierungsarbeiten in St. Ludgerus Glocken schweigen bis Weihnachten

Franz-Josef Kösters zeigt im Glockenturm eine der maroden Glocken, die nun umfassend saniert wird.

Heek - Die Glocken der St.-Ludgerus-Kirche sollen in den nächsten Wochen in der Nähe von München wieder auf Vordermann gebracht werden. Ein Mammutprojekt, das die Heilig-Kreuz-Gemeinde da im wahrsten Wortsinn zu stemmen hat. Von Susanne Menzel


Mi., 19.09.2018

Geld fehlt für kurzfristige Maßnahmen Der Zahn der Zeit nagt am KAB-Lager

Das alte Tennisheim dient der KAB als Lager, insbesondere für ihre Aktionen bei der jährlichen Ferienbetreuung. Doch es ist alles andere als in einem guten Zustand.

Heek - Das Lager der KAB St. Josef verkommt zunehmend: Es mufft, es schimmelt in den Ecken, Mäuse laufen durch die Räume. Der Verein hat sich nun an die Gemeinde gewandt und eine Kostenübernahme für einen Neu- bzw. Umbau beantragt. Doch ersten Schätzungen zufolge müsste die Gemeinde dafür tief in die Tasche greifen: Bei einem Neubau kalkuliert die KAB mit fast 150 000 Euro. Von Mareike Meiring


Mi., 19.09.2018

Instrumententag des Musikvereins Nienborg Wenn gleich die ersten Töne passen

Tipps zum Spielen eines Waldhorns gab Achim Pradel (l.) den Kindern, die das Instrument ausprobieren wollten.

Nienborg - Um den musikalischen Nachwuchs braucht sich der Musikverein Nienborg wohl keine Sorgen zu machen. Viele Besucher informierten sich beim Instrumententag des Jugendorchesters am vergangenen Samstag in der Aula der Bischof-Martin-Grundschule. Von Martin Mensing


Di., 18.09.2018

Serie „Lebenswertes Landleben“ Viele Generationen unter einem Dach

Jede Woche treffen sich die Frauen zur Messe und zum gemeinsamen Frühstück an der Kaffeetafel.

Nienborg - „Hier können wir alt werden“, sagen die zehn Frauen, die sich an jedem Montagmorgen zur Messe in der Kirche St. Peter und Paul und zum anschließenden Frühstück im Café an der Wassermühle treffen. Seit fast sechs Jahrzehnten pflegen sie diese Tradition. Von Martin Mensing


Mo., 17.09.2018

„Club der Blauen Helme“: Laufen gegen den Krebs Die Gänsehaut-Momente bleiben

Rund 250 Mitglieder der „Blaulicht-Familie“ machten sich am Sonntag auf die vier Kilometer lange Schlussstrecke, die auf der Bühne des Stadtfestivals endete, wo Bürgermeisterin Sonbja Jürgens mit Martin Schulz (Mitte) und Ingo Kolhoff sprach.

Gronau/Kreis Borken - Laufen gegen den Krebs, das kreisweite Projekt des „Clubs der Blauen Helme“ hat rund 500 Menschen mobilisiert. Feuerwehrleute, THW-Helfer, Polizisten, Kollegen der Brandweer Twente und Vertreter anderer Rettungsdienste. Und das monetäre Ergebnis wird viele Krebskranke unterstützen: 15 000 Euro sind (bisher) an Spendengeldern zusammen gekommen. Von Klaus Wiedau


Mo., 17.09.2018

2. Heeker Lachnacht Für jeden Humor etwas dabei

Zu fünft stehen die Comedians am 15. November auf der Bühne in der Landesmusikakademie und gestalten gemeinsam die Heeker Lachnacht.

Nienborg - Ein Mix aus Kabarett und Comedy verspricht die zweite Heeker Lachnacht am 15. November (Donnerstag) im Konzertsaal der Landesmusikakademie. Dabei stehen fünf Comedians auf der Bühne, die Moderation übernimmt Ole Lehmann.


Fr., 14.09.2018

Laufen gegen den Krebs In voller Montur bis nach Legden

Gruppenbild vor dem Start: Ein Teil der Schöppinger Feuerwehrleute, die sich am Lauf der Blauhelme beteiligen.

Schöppingen/Heek - Auch die Vechtestädter hatten sich bereiterklärt, am Lauf des Clubs der Blauen Helme für krebskranke Kinder quer durch den Kreis Borken teilzunehmen und ein Stück des Weges – Ziel ist in diesem Fall Legden – in voller Montur zurückzulegen.


Sa., 15.09.2018

WN-Interview Heike Wermer blickt auf ihr erstes Jahr als Landtagsabgeordnete

Im Plenum am Rednerpult zu stehen ist für Heike Wermer mittlerweile keine Seltenheit mehr. Ganz gelegt habe sich die Nervosität trotzdem noch nicht, erzählt die Nienborgerin.

Nienborg - Kurz nach der Sommerpause lässt Heike Wermer im Interview ihr erstes Jahr im Düsseldorfer Landtag Revue passieren. Die 30-Jährige spricht über die rechten Demos in Chemnitz, über die Sorgen der Menschen in ihrem Wahlkreis und über die Zeit nach Ende der Legislaturperiode 2022.


Fr., 14.09.2018

Spielmannszug Heek ist Gastgeber Große Sause für den Freundeskreis

Beim „50. Geburtstag“ im Jahr 2002 war der Spielmannszug Heek zuletzt Gastgeber des Freundschaftstreffens.

Heek - Der Spielmannszug Heek richtet am 22. September (Samstag) das Freundschaftstreffen des Freundeskreises „De Mönsterländer“ aus. Geplant ist ein umfangreiches Festprogramm.


Fr., 14.09.2018

Ehemaliges Hülsta-Gelände Abriss des Spänebunkers steht bevor

Heek - Findet sich nicht doch noch ein Investor oder Betreiber für den Spänebunker, wird dieser in naher Zukunft abgerissen. Anfang Oktober soll mit dem Abriss der ehemaligen Heizungsanlage auf dem Hülsta-Gelände begonnen werden. Von Mareike Meiring


Fr., 14.09.2018

Hohes Verkehrsaufkommen Anwohner der Brinkstraße und Ahler Straße müssen sich gedulden

Nicht nur die Fahrbahndecke der Brinkstraße und der Ahler Straße ist alles andere als in Ordnung: Auch das hohe Verkehrsaufkommen und den dadurch entstehenden Lärm wollen die Anwohner nicht mehr lange ertragen.

Heek - Die Anwohner der Brinkstraße und Ahler Straße beklagen nicht nur die unglückliche Verkehrsführung für Radfahrer und den schlechten Zustand der Straße; vor allem das stetig steigende Verkehrsaufkommen ist ihnen ein Dorn im Auge. Doch bis sich dort etwas ändert, könnte es noch dauern. Von Mareike Meiring


Do., 13.09.2018

Zweites Spielfeld derzeit kaum bespielbar Vertikutieren, nachsäen, düngen

Anfang August waren erneut Gutachter im Eichenstadion, um die Situation auf dem zweiten Spielfeld zu bewerten. Dabei waren auch die vielen Fehlstellen im Rasen sichtbar.

Heek - Die Gemeinde Heek wartet weiter auf das neue Gutachten fürs zweite Spielfeld im Eichenstadion. Trotzdem soll kurzfristig etwas getan werden, um den Spielbetrieb im Eichenstadion aufrechtzuerhalten. Von Mareike Meiring


Do., 13.09.2018

Sieg bei Meisterschaft im Agility Jugendmeisterin Yella Wölke

Die Ausbeute für Yella war hoch bei der Deutschen Meisterschaft im Agility, wie die Pokale und Schleifen zeigen.

Heek - Mit gleich zwei Hunden hatte sich die neunjährige Yella Wölke vom Agility-Team Heek für die Deutsche Meisterschaft im Agility vom Deutschen Hundesportverband qualifiziert. Und bei dem Wettbewerb in Bayern war die Neunjährige gleich mehrfach erfolgreich.


Do., 13.09.2018

Nachwuchsmusiker Neue Bläserklasse an der Kreuzschule gestartet

18 Mädchen und Jungen durften am Mittwoch erstmals die neuen Instrumente ausprobieren, die an der Kreuzschule für die Bläserklasse angeschafft wurden.

Heek - 18 Mädchen und Jungen durften am Mittwoch erstmals die neuen Instrumente ausprobieren, die an der Kreuzschule für die neue Bläserklasse angeschafft wurden. Ziel ist langfristig nicht nur ein gemeinsames Orchester, sondern ab Klasse acht auch die Gründung einer Big Band. Von Susanne Menzel


Mi., 12.09.2018

Auf der Callenbeck Sonnenblumen für den guten Zweck

Auf der Callenbeck: Sonnenblumen für den guten Zweck

Nienborg - Sonnenblumen zum Selberpflücken gibt es seit kurzem auf einem Feld in der Bauerschaft Callenbeck, direkt an der Kreuzung der Straßen Eppenkamp und Metelener Damm. Ausgesät haben die Blumen die Nienborger Familie Hüsing.


Mi., 12.09.2018

Nienborg Junge Musiker besuchten das Musical „Tarzan“

Nienborg: Junge Musiker besuchten das Musical „Tarzan“

Nienborg - Der Besuch des Musicals „Tarzan“ stand jetzt für die Musiker des Jugendorchesters Nienborg (JON) auf dem Programm. Mit 23 jungen Musikern machten sich die Jugendwarte Kerstin Schulten und Karin Viermann sowie Dirigentin Heike Wolbeck auf den Weg nach Oberhausen.


Di., 11.09.2018

Serie „Lebenswertes Landleben“ Erwachsene erzählen von ihrem Alltag zwischen Arbeit und Tradition

Heutzutage „ernten“ die Landwirte nicht nur Getreide, sondern auch Windenergie. Über ihre gut funktionierende Nachbarschaft freuen sich (l.) Lia Haget und Walburga Holtkamp, die sich auch mal gegenseitig aushelfen, wenn das Ei für den Kuchenteig fehlt.Derweil wohnen Hubert und Angelika Leveling auf dem Bauerhof und setzen dabei auf die Ferkelproduktion.

Nienborg - Das Spazieren in der freien Natur, die dörfliche Gemeinschaft, das Nebeneinander von Tradition und Moderne – das und vieles mehr machen das Leben auf dem Land zum Erlebnis für Klein und Groß. Davon berichten die Jung-Landwirte Christian Lenting und Johannes Tillmann, die auf dem elterlichen Hof und in einigen Vereinen aktiv sind. Von Martin Mensing


Di., 11.09.2018

Abriss wird wahrscheinlicher Kein Investor für Spänebunker am Hülsta-Gelände in Sicht

Der Spänebunker fällt vermutlich dem Abrissbagger zum Opfer.

Heek - Geht es nach der Gemeindeverwaltung, soll der Spänebunker am ehemaligen Hülsta-Gelände in Heek abgerissen werden. Denn bislang hat es bei der Suche nach einem neuen Investor bzw. Betreiber keine Reaktionen gegeben. Von Mareike Meiring


Di., 11.09.2018

Führung durch Ausgrabung Ein Gang durch Nienborgs Eisenzeit

Viele nutzen am Sonntag die Chance, um sich selbst ein Bild von der eisenzeitlichen Siedlung an der Ausgrabungsstätte in Nienborg zu machen. Die Besucher wurden nicht müde, den Archäologen und Ausgrabungsleiter Ingo Pfeffer mit Fragen zu löchern.

Nienborg - Zum Tag des offenen Denkmals gab es die Chance, die Ausgrabungsstätte an der Eper Straße neben der Firma CCC zu besichtigen. Und so kamen zahlreiche Bürger, die sich selbst ein Bild von der eisenzeitlichen Siedlung an dieser Stelle machen wollten – und sie erfuhren einiges über Nienborgs Vergangenheit. Von Susanne Menzel


Mo., 10.09.2018

Empfehlung an den Gemeinderat „Jung kauft Alt“ soll weitergehen

Nicht immer muss es ein Neubau sein. Das Programm „Jung kauft Alt“ fördert daher gezielt die Renovierung eines Altbaus durch junge Leute.

Heek - Das Programm „Jung kauft Alt“ soll so weiterlaufen wie bisher. Dafür sprach sich die Mehrheit des Haupt- und Finanzausschusses in der Sitzung am Mittwoch aus. Das letzte Wort hat dann der Gemeinderat in seiner Sitzung am 10. Oktober (Mittwoch). Von Mareike Meiring


Mo., 10.09.2018

Deutsche und italienische Soroptimisten verlinken sich Treffen in floralem Ambiente

Auf das deutsch-italienische Treffen erhoben die Frauen im Garten von Elisabeth Schwietering (l.) ihre Gläser. Vorneweg Vizepräsidentin Anne Reinke (4.v.l.).

Nienborg - „Molto bello“ – „sehr schön“, schwärmten die Italienerinnen beim Anblick des Schwietering’schen Landgartens in Nienborg. Von Susanne Menzel


Sa., 08.09.2018

Oldtimertreffen auf der Ringburganlage Autos mit Charakter

Neben diesem Porsche hat der Ahauser Nils Finger-Dieker noch zwei Youngtimer bei sich zu Hause auf dem Hof stehen.

Nienborg/Ahaus - Autos begeisterten Nils Finger-Dieker von klein. Und was er ebenso gerne tut: „Benzin-Gespräche führen.“ Seit einigen Jahre gehört er zu den Oldtimerfreunden rund um Heek, alle vier Wochen treffen sie sich. Am 9. September laden sie auf die Ringburganlage in Nienborg ein. Von Mareike Meiring


Fr., 07.09.2018

Freundliche Fesselung Ingo Oschmann verzaubert auch nach 30 Jahren auf der Bühne

Sich selbst Entfesseln? Ingo Oschmann weiß, wie das geht. Er bot nicht nur viel Spaß und Harmonie auf der Bühne in der Landesmusikakademie, sondern auch den ein oder anderen Zaubertrick.

Nienborg - Gäbe es einen Preis für den sympathischsten Comedian Deutschlands – Ingo Oschmann müsste ihn gewinnen. Der 48-Jährige fesselt sein Publikum mit Freundlichkeit, und das nicht etwa beiläufig, sondern ganz gezielt.


Do., 06.09.2018

Keine neuen Kredite Minus im Heeker Haushalt sinkt wegen Mehreinnahmen aus Gewerbesteuer

Die Gemeinde Heek hat durch die Gewerbesteuer bislang mehr Geld eingenommen als gedacht.

Heek - Die Steuereinnahmen in Heek sind gestiegen, vor allem wegen der positiven Entwicklung der Gewerbesteuer. Dafür fallen die Kosten in anderen Bereichen höher aus als zuvor gedacht. Von Mareike Meiring


1 - 25 von 808 Beiträgen

AZ-Kontakte

Abonnements
(0 25 41) 92 11 39
 
Anzeigen
(0 25 41) 92 11 32
 
Redaktion
(0 25 41) 92 11 51
 

AZ-Pressehaus
Rosenstr. 2, 48653 Coesfeld
(0 25 41) 921-0

montags bis donnerstags von 8 bis 17 Uhr,
freitags von 8 bis 13 Uhr und
samstags von 8.30 bis 12 Uhr

Billerbecker Anzeiger
Münsterstr. 4, 48727 Billerbeck
(0 25 43) 23 14-0

montags bis freitags 8.30 bis 12 Uhr
 

Gescherer Zeitung
Kirchplatz 2, 48712 Gescher
(0 25 42) 93 04-0

montags bis freitags 9 bis 12.15 Uhr 
und donnerstags 14.30 bis 17 Uhr  

Facebook Empfehlungen

Folgen Sie uns auf Facebook