Kreis Coesfeld
Hotels geschlossen und neue eröffnet

Kreis Coesfeld (ds). Der Kreis Coesfeld hat sich, obwohl die Radsaison noch gar nicht begonnen hatte, im ersten Quartal dieses Jahres gut auf dem touristischen Markt behauptet. Wie das statistische Landesamt gestern mitteilte, konnte die Zahl der Übernachtungen von Januar bis März gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 8,5 % auf 122 169 gesteigert werden. Es kamen 30 936 Gäste (+ 0,3 %), davon 1907 aus dem Ausland (+ 13,3 %). Tourismus-Hochburg im Kreis Coesfeld bleibt Billerbeck mit 12 973 Übernachtungen (+ 8,5 %), gefolgt von Coesfeld mit 10 531 (– 5,1 %). Bei den nach wie vor 82 Beherbergungsbetrieben im Kreisgebiet gab es eine Verschiebung: In Dülmen und Senden wurden Hotels geschlossen, dafür öffneten neue in Coesfeld und Nottuln.

Dienstag, 20.05.2014, 18:16 Uhr

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2463729?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947630%2F947662%2F
Nachrichten-Ticker