Maler- und Lackierer-Azubi Andreas Gnewaschew erhält Förderpreis
„Du hast es drauf – zeig’s uns!“

Coesfeld. „Du hast es drauf – zeig´s uns“: Unter diesem Motto fördert die Sto-Stiftung in Essen in diesem Jahr zum zweiten Mal bundesweit hundert besonders talentierte Auszubildende im Maler- und Lackiererhandwerk kurz vor ihrer Prüfung mit einem Werkzeugkoffer, einem Akku-Delta-Schleifgerät und einem Buchpaket zur Prüfungsvorbereitung. „Und schon zum zweiten Mal wurde mit Andreas Gnewaschew ein Berufsschüler unseres Berufskollegs für den Förderpreis ausgewählt“, freut sich Rita Stehr, Bildungsgangleiterin am Pictorius-Berufskolleg in Coesfeld.

Mittwoch, 21.05.2014, 17:52 Uhr

„Die Besten zu fördern und gleichzeitig die wirtschaftlich Schwächeren zu unterstützen, das ist die Intention der Sto-Stiftung“, erklärt sie. Da ist Gnewaschew genau der Richtige. Denn er zeigt außergewöhnlich gute Leistungen. Und das, obwohl er im privaten Leben zusätzlich stark gefordert ist. „Ich bin mit siebzehn Jahren aus Miass in Russland nach Deutschland gezogen“, erzählt er. Er schloss zunächst eine Ausbildung zum Kfz-Mechatroniker ab, ist aber in dem Beruf nicht glücklich geworden. „Wir sind froh, dass Andreas dann den Mut gefasst hat, sich neu zu orientieren“, ergänzt sein Chef Tobias Döpper. Denn in seiner Firma in Lüdinghausen macht er jetzt die Maler- und Lackiererausbildung.

„Und dieser Beruf mit seinen vielseitigen Aufgabenbereichen ist genau der richtige für mich“, ist sich Gnewaschew sicher. Lehrerin und Ausbilder nicken.

Wenn der Berufsschulabschluss im Sommer auch so gut ausfällt, ist Gnewaschew heißer Anwärter auf den zweiten Förderteil: ein iPad mit Jahresvertrag.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2465830?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947630%2F947662%2F
Nachrichten-Ticker