Landwirte im Kreis Coesfeld im Endspurt für den „Tag des offenen Hofes“ am 22. Juni in Senden
Was ist der wichtigste Beruf der Erde?

Kreis Coesfeld. Was ist der wichtigste Beruf der Erde? Vor einem Jahr ist eine zwanzigköpfige Vorbereitungsgruppe in Senden mit der Mission gestartet, der Bevölkerung eine Antwort auf diese Frage zu geben. Landwirte, Landfrauen und Landjugend planen gemeinsam einen „Tag des offenen Hofes“. Der Landwirtschaftliche Kreisverband als Veranstalter lädt die Bevölkerung am 22. Juni ein auf den Ackerbau-, Bullen- und Schweinemastbetrieb der Familie Welp in Ottmarsbocholt.

Dienstag, 03.06.2014, 18:12 Uhr

Der Vorsitzende des federführenden Landwirtschaftlichen Ortsverbandes Ottmarsbocholt, Philipp Beckhove, beschreibt den Antritt: „Wir wollen den Verbrauchern direkt vor Ort zeigen, wie ihre Lebensmittel in den Laden kommen und vor allem mit vielen ins Gespräch kommen.“ Hierzu sind auch viele regionale Unternehmen mit an Bord, die in der Kette der Nahrungsmittelerzeugung mitarbeiten, von Aussaat und Feldbearbeitung über die Haltungssysteme der Tiere bis hin zum Metzger und Bäcker. „Wir Bauern wollen zeigen, wie moderne Landwirtschaft funktioniert, wie wir unsere Felder bestellen und unsere Tiere halten, pflegen und füttern.“

Die Gruppe bereitet zudem vielfältige Aktivitäten für Kinder vor, wie beispielsweise eine Strohburg, Ponyreiten und ein Hofquiz mit tollen Preisen. Freuen dürfen sich Genießer auch auf kulinarische Spezialitäten unter anderem in der Landfrauen-Cafeteria.

Jetzt sind die schicken grünen Shirts eingetroffen, die die Landwirte beim Hoftag als Erkennungszeichen tragen wollen. Die Vorbereitungsgruppe hat bei ihrer Sitzung in Welps Diele die Anprobe gemacht. Vorne auf dem Shirt steht in weißen Lettern: „Landwirt, der wichtigste Beruf auf der Erde.“

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2494970?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947630%2F947662%2F
Nachrichten-Ticker