„Tag des offenen Hofes“ am 22. Juni bei Welp in Senden
Menschen, Tiere, Attraktionen

Senden. Mitmachen, anschauen und genießen: Der „Tag des offenen Hofes“ bei Welp (Venne 7) in Senden verspricht ein Tag der Extraklasse zu werden. 33 Stände, 17 Präsentationen und Kulinarisches sollen zahlreiche Interessierte anlocken, am 22. Juni an die Hoftür zu klopfen. Hauptorganisator ist der Landwirtschaftliche Kreisverband Coesfeld.

Freitag, 13.06.2014, 18:01 Uhr

Angebot und Attraktionen sind vielfältig, kreativ und spannend. So gibt es ein Hofquiz, ein Kinderparadies mit Riesen-Strohburg, Ponyreiten, Bauern-Kino, eine rollende Waldschule, Präsentationsschweinebuchten, Getreideparcours, Mini-Bagger-Geschicklichkeitstest und Milchmelkaktionen an einer Holzkuh mit Milchkönigin Christina Lenfers aus Senden.

Rund ein Jahr lang hat ein 20-köpfiges Gremium aus Vertretern der Landwirtschaftlichen Kreis- und Ortsverbände, der Katholischen Landjugendbewegung und der Landfrauen Ottmarsbocholt sowie die Familie Welp diesen Hoftag geplant. „Wir möchten der Öffentlichkeit Einblicke in das Leben der Landwirte geben. Menschen sollen mehr mit Bauern in Kontakt kommen“, erläuterte Stephan Wolfert vom Landwirtschaftlichen Kreisverband. Die Tatsache, dass es immer weniger Landwirte gibt und die Tiere mehr und mehr in Ställen gehalten werden, schaffe Distanz. „Diese Distanz gilt es aufzuheben“, betonte Wolfert.

Der Tag des offenen Hofes beginnt um 10 Uhr mit einem Gottesdienst, den das Jagdhornbläsercorps Senden musikalisch mitgestaltet. Im Anschluss folgt die Eröffnung der Stände und Attraktionen.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2521927?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947630%2F947662%2F
Nachrichten-Ticker